Werden Sie kostenfrei Mitglied bei CRN, um den Newsletter zu abonnieren und vollen Zugriff auf alle Inhalte zu bekommen, einschließlich dem gesamten Archiv.

Nutanix-CEO über "Problembereiche" beim VMware-Broadcom-Deal

Rajiv Ramaswamin erklärt, warum Partner und -Kunden darüber besorgt sein sollten, wie es nach Broadcoms Übernahme des Virtualisierungsriesen VMware weiter geht. Nutanix will für den Channel in die Bresche springen.

clock • Lesezeit 6 Min.
Nutanix-CEO Rajiv Ramaswamin: Rät Partnern von VMware, sich auf große Veränderungen vorzubereiten und Alternativen zu erwägen.
Image:

Nutanix-CEO Rajiv Ramaswamin: Rät Partnern von VMware, sich auf große Veränderungen vorzubereiten und Alternativen zu erwägen.

Nutanix ist willens und bereit, die Lücke zu schließen, die nach Abschluss der Übernahme von VMware durch Broadcom demnächst entstehen könnte, so die Lesart des Wettbewerbers. "Die Kunden sind nicht unbedingt sehr glücklich. Sie rechnen damit, dass die Preise steigen, die Roadmaps schrumpfen, einige Produkte veräußert werden und das Supportniveau sinkt", warne der Nutanix-CEO in einer Fragerunde auf der "2023 XChange Best of Breed"-Konferenz der CRN in den USA.. "Da viele Kunden VMware für ge...

Um diesen Artikel weiter zu lesen...

... werden Sie CRN-Mitglied

  • Als CRN-Mitglied haben Sie Zugriff auf alle Artikel und das gesamte Archiv
  • In der Mitgliedschaft ist der CRN-Newsletter enthalten
  • CRN-Mitglieder erfahren als Erste von unseren Veranstaltungen und Preisverleihungen
  • Als CRN Mitglied sind Sie Teil der starken, globalen Channel-Community
  • Die Mitgliedschaft gilt jeweils für 12 Monate und ist kostenfrei

Erfolgreiche Systemhauschefs und MSPs in UK und den USA sind CRN-Mitglieder.

 

Jetzt Mitglied werden

Sie sind bereits CRN-Mitglied?

Einloggen

Könnte Sie auch interessieren
Mindcurve an Accenture verkauft: Investoren-Story wie aus dem Bilderbuch

Dienstleistungen und Outsourcing

Ein Digitalisierungsdienstleister wie Mindcurve ist Systemhaus 4.0 und so begehrt, dass Riesen wie Accenture die Firma übernimmt. Für rasantes Wachstum braucht man neben Technologie-Know-how und Herstellerpartnerschaften die richtigen Investoren: Klaus Weinmann mit seiner Primepulse und Co-Investor Genui.

clock 29. Februar 2024 • Lesezeit 2 Min.
Investor KKCG schmiedet einen der größten IT-Dienstleister in Europa

Dienstleistungen und Outsourcing

Mit der Fusion der Kölner Avenga und Qinshift mit Sitz in Prag entsteht ein IT-Dienstleister und Softwarehaus mit rund 7.000 Mitarbeitern. Investor KKCG spricht von einem "Wendepunkt in der strategischen Entwicklung" seiner Technologie-Säule.

clock 28. Februar 2024 • Lesezeit 1 Min.
KKR kauft Broadcoms VMware EUC-Business: Fünf Fakten, die man kennen sollte

Hersteller

Für vier Milliarden Dollar wird KKR den Geschäftsbereich End User Computing von VMware/Broadcom übernehmen und als eigenständiges Unternehmen weiterführen. Was KKR plant und was der Channel dazu sagt, lesen Sie hier.

clock 27. Februar 2024 • Lesezeit 5 Min.
Meist gelesen
02

Homeoffice: Auch Bechtle pocht auf Rückkehr ins Büro

29. Februar 2024 • Lesezeit 2 Min.
03

Weitere Entlassungen bei Ingram Micro

29. Februar 2024 • Lesezeit 2 Min.
04

Dell: Umsätze überall rückläufig

01. März 2024 • Lesezeit 5 Min.

Registriere dich für unseren Newsletter

Die besten Nachrichten, Geschichten, Features und Fotos des Tages in einer perfekt gestalteten E-Mail.

Mehr von Software

Broadcom: Aus für VMwares ECXi

Broadcom: Aus für VMwares ECXi

Ein Ersatzprodukt für den vSphere Hypervisor, den VMware bisher kostenlos angeboten hatte, wird es nicht geben. Das geht aus einer diskreten Abkündigung seitens Broadcom hervor.

clock 15. Februar 2024 • Lesezeit 1 Min.
Deutsches Startup QuanPi erhält Förderung: KI schätzt Risiko von KI ein

Deutsches Startup QuanPi erhält Förderung: KI schätzt Risiko von KI ein

QuanPI entwickelt eine automatisierte Risikomanagement-Plattform, die generative KI-Tools mit skalierbaren Tests auf Vertrauenswürdigkeit und Security hin untersucht. Dafür gibt es von der EU eine kleine Förderung.

clock 12. Februar 2024 • Lesezeit 2 Min.
Databricks kauft Einblick

Databricks kauft Einblick

Mit seiner jüngsten Übernahme baut der Data Lake-Plattformanbieter Databricks seine KI-Fähigkeiten aus. Einblick bringt eine Technologie mit für Übersetzung von Fragen in Code, Diagramme und Modelle.

Gina Narcisi
clock 05. Februar 2024 • Lesezeit 2 Min.