Werden Sie kostenfrei Mitglied bei CRN, um den Newsletter zu abonnieren und vollen Zugriff auf alle Inhalte zu bekommen, einschließlich dem gesamten Archiv.

"Die Partnerschaft mit Varonis erschließt neue Chancen für unsere Partner"

Daten-zentrierter Schutz für kritische Unternehmensdaten. Boll schließt Distributionsvertrag mit Varonis im DACH-Raum.

clock • Lesezeit 1 Min.
Michael Scheffler etzt im DACH-Raum auf Distribution
Image:

Michael Scheffler etzt im DACH-Raum auf Distribution

Der IT-Security VAD Boll ist eine Vertriebspartnerschaft mit Varonis eingegangen und hat ab sofort die Distributionsrechte für die Lösungen des Cybersecurity-Spezialisten für die Schweiz, Deutschland und Österreich. „Früher war die Firewall die Unternehmensgrenze. Das Gros der Arbeitsplätze waren geschützte Endpoints. Die Daten waren im Unternehmen sicher. Das hat sich mit dem modernen Arbeiten geändert", erklärt Michael Scheffler, Country Manager DACH bei Varonis. „Die Grenzen der Unterne...

Um diesen Artikel weiter zu lesen...

... werden Sie CRN-Mitglied

  • Als CRN-Mitglied haben Sie Zugriff auf alle Artikel und das gesamte Archiv
  • In der Mitgliedschaft ist der CRN-Newsletter enthalten
  • CRN-Mitglieder erfahren als Erste von unseren Veranstaltungen und Preisverleihungen
  • Als CRN Mitglied sind Sie Teil der starken, globalen Channel-Community
  • Die Mitgliedschaft gilt jeweils für 12 Monate und ist kostenfrei

Erfolgreiche Systemhauschefs und MSPs in UK und den USA sind CRN-Mitglieder.

 

Jetzt Mitglied werden

Sie sind bereits CRN-Mitglied?

Einloggen

Könnte Sie auch interessieren
ANW-Geschäftsführer wollen neue Gipfel erklimmen

Distribution

Hoch hinaus ging beim diesjährigen Treffen der Also Network (ANW) Geschäftsführer. Neben Networking und Teambuilding-Aktivitäten ging es auch um aktuelle Zahlen, wie den ANW Aktivitätsindex und das neue Format "Partner für Partner".

clock 12. Juli 2024 • Lesezeit 1 Min.
Sophos-Roadshow mit Besucherrekord

Security

Sophos scheint im Partnergeschäft einiges richtig zu machen. Zur aktuellen Partner-Roadshow kamen jedenfalls 1.291 Partner, so viele wie nie zuvor.

clock 11. Juli 2024 • Lesezeit 1 Min.
Gartner Magic Quadrant: Cato und Netskope schließen sich Palo Alto Networks als Single-Vendor-SASE-"Leader" an

Security

Im ersten SASE-Ranking 2023 stand Palo Alto als einsamer "Leader" rechts oben in Gartners Magic Quadranten. Im zweiten Jahr sind in der Übersicht Single-Vendor-SASE (Secure Access Service Edge) insgesamt neun Anbieter vertreten, wobei zwei Palo Alto nun im Nacken sitzen.

clock 10. Juli 2024 • Lesezeit 3 Min.
Meist gelesen
01

"Wir wollen den Channel mit plugilo stärken"

11. Juli 2024 • Lesezeit 8 Min.

Registriere dich für unseren Newsletter

Die besten Nachrichten, Geschichten, Features und Fotos des Tages in einer perfekt gestalteten E-Mail.

Mehr von Distribution

CEO Arrow ECS Deutschland: "Wir sind organisch stark gewachsen"

CEO Arrow ECS Deutschland: "Wir sind organisch stark gewachsen"

Optimist und Entrepreneur, so bezeichnet sich Mathias von Bescherer selbst und untermauert diese Haltung im CRN-Gespräch auf dem 20. Sommerforum des VAD Arrow ECS in München. Über ein neues Ausstellungskonzept, Hersteller-Premieren, Nachhaltigkeit, Loyalitäten und die VMware-Delle, die Arrow nicht sonderlich tangiert.

Martin Fryba
clock 12. Juli 2024 • Lesezeit 7 Min.
ANW-Geschäftsführer wollen neue Gipfel erklimmen

ANW-Geschäftsführer wollen neue Gipfel erklimmen

Hoch hinaus ging beim diesjährigen Treffen der Also Network (ANW) Geschäftsführer. Neben Networking und Teambuilding-Aktivitäten ging es auch um aktuelle Zahlen, wie den ANW Aktivitätsindex und das neue Format "Partner für Partner".

clock 12. Juli 2024 • Lesezeit 1 Min.
Exclusive Networks bestätigt Interesse von Investoren

Exclusive Networks bestätigt Interesse von Investoren

Erneut kommen Gerüchte auf, dass Investoren den Security- und Netzwerkdistributor Exclusive Networks kaufen wollen. Das börsennotierte Unternehmen ging erst vor drei Jahren an die Börse, die Papiere indes treten auf der Stelle. Die hohen Erwartungen an das Wachstum, die CEO Jesper Trolle zum Börsengang 2021 in Aussicht gestellt hatte, waren zu ambitioniert.

Martin Fryba
clock 12. Juli 2024 • Lesezeit 3 Min.