„Big-Data“ STORAGE EVOLUTION: SAMSUNG SSDs Lösungen im professionellen Einsatz

Lernen Sie welcher SSD Typ für entsprechende Anwendungen die richtige ist. Die hohe Geschwindigkeit in sämtlichen Prozessen, schnelle System-Boot-Zeiten, effiziente Datenspeicherung und Verwaltung, bedeutet unter dem Strich mehr Produktivität und Leistung für Unternehmen oder Organisationen. Welche SSD für welche Anwendungen im professionellen Umfeld die richtige ist, klären wir in diesem Webinar.

On-Demand

Jetzt ansehen

Agenda

Schnell und effizient mit professionellem SSD Speicher in modernen Server-
Architekturen

  • Permanent steigendes Datenvolumen zu bewältigen, ist die neue Herausforderung
  • "Big-Data" > Analysen und Sortierung der Ergebnisse in Echtzeit
  • Consumer VS Server SSD > Unterscheidungskriterien
  • SSD optimierte Systeme bieten attraktive „return of invest“-Modelle

Case Study: IT Webseite Hardwareluxx setzt auf Server-SSDs von Samsung

  • Zuverlässige Leistung bei konstant hohen Workloads
  • Datenintegrität für höhere Reliability
  • Kosteneffizienz, Sicherheit, Kompatibilität im RAID

Mythen & Fakten: Wir räumen auf in der Gerüchteküche, geben Tipps & Tricks was für SSDs gut ist oder nicht funktioniert, bzw. für welche Anwendung der entsprechende SSD Typ geeignet ist

  • Defragmentierung beschleunigt die SSD?
  • SSD ist im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten stromsparender?
  • Bei intensiver Nutzung einer SSD ist eine geringe Lebensdauer zu erwarten?
  • Datenrettung bei SSD Speicher ist einfacher als bei HDDs?
  • Verschlüsselung der Daten bremst die Leistung einer SSD?

„Big Data“ ist nicht länger nur ein Thema für große Unternehmen. Die Datenmengen werden in allen Sektoren täglich größer und müssen schneller verarbeitet werden. Die Anforderungen an moderne Datencenter/ Rechenzentren in Hinblick auf die hohen Datenmengen, erforderliche
Geschwindigkeit und Vielfalt der erfassten Informationen stellen eine neue Herausforderung dar. Sicherheit und Beständigkeit bei schnellem Datentransfer und höheren Datenvolumen bringen Datencenter, die vorwiegend auf HDD Speicher setzen, schnell in kritische Bereiche.