Konsolidierung angekündigt: Dell will Distribution neu ordnen

Hersteller Dell EMC will seine Distributionslandschaft konsolidieren und überprüft derzeit genau, mit welchen Vertriebspartnern er künftig weiter zusammenarbeiten will.

Michael Collins
(Foto: Dell)

Dell EMC will seine Distributionslandschaft konsolidieren – und zwar bereits »sehr früh im neuen Jahr«, wie Michael Collins, EMEA-Channelchef des Herstellers gegenüber dem Magazin Channelnomics erklärt. Auch an die deutschen Distributionspartner hat der Hersteller ein Request for Information (RFI) gestellt. Vor allem soll dabei auch das Commitment der bestehenden Distributoren zu den Plänen des Herstellers überprüft werden. »Wir arbeiten sowohl mit global aufgestellten Distributoren wie auch mit lokal aufgestellten Distributionspartnern. Das soll auch in Zukunft so bleiben«, beschwichtigt der Channelmanager. Da man gleichermaßen auf eine globale Abdeckung und guten Service insbesondere im Lösungsbereich setze, werden wohl auch künftig Broadline- und VAD-Partner zur Distributionslandschaft von Dell EMC zählen. Collins folgt mit diesem Schritt auch den Vorgaben des weltweiten Channelchefs John Byrne, der bereits auf dem Partner Summit des Herstellers in Oktober eine Konsolidierung ankündigte. »Die Branche befindet sich in der Konsolidierung und über die Distribution müssen wir zusätzliche Wertschöpfung generieren. Hierfür ist eine fokussierte Distributionsstrategie nötig«, meint er.