AWS-Cloud in Montreal: Neues Amazon Data Center eröffnet

Mit der Eröffnung in Kanada hat AWS nun 40 Verfügbarkeitszonen für seine Cloud-Services.

(Foto: AWS)

AWS treibt seine weltweite Expansion in Sachen Data Centers voran und hat nun ein weiteres in Montreal, Quebec, in Betrieb genommen. Damit können AWS-Kunden wie die National Bank of Canada oder Salesforce ihre Daten auf kanadischem Hoheitsgebiet speichern. Ausschlaggebend für den Standort Montreal waren laut Amazon die geringen Kosten für durch Wasserkraft erzeugte Elektrizität im Vergleich etwa zu Ontario. Das neue Data Center soll zu 99 Prozent mit Strom aus Wasserkraft laufen.

Insgesamt hat AWS nun 40 Verfügbarkeitszonen in 15 Regionen, und die nächsten sind bereits in Planung in Großbritannien, Frankreich und China.