Müllverbrennung in der Luft: China setzt feuerspeiende Drohnen ein

In China werden seit neuestem Flammenwerfer-Drohnen eingesetzt, um Müll von Stromleitungen zu entfernen.

(Foto: Screenshot Youtube)

Wenn der Wind Plastiktüten und ähnliche Gegenstände auf Stromleitungen weht, oder achtlose Bürger ihren Müll so entsorgen, dass Teile davon auf den Oberleitungen landen, mussten bisher immer Arbeiter ausrücken, um die Verunreinigungen aufwendig wieder zu entfernen. Oft muss dazu auch kurzzeitig die Leitung abgeschaltet werden. In China ist das Problem so groß, dass sich findige Köpfe in der Verwaltung jetzt einen einfacheren und billigeren Weg einfallen lassen haben, den Müll von den Leitungen zu entsorgen. Von der fest in der chinesischen Mythologie und Kultur verankerten Liebe für Drachen (oder auch dem Youtube-Video eines amerikanischen Bastlers) inspiriert, haben sie eine feuerspeiende Müllverbrennungs-Drohne erfunden. Die örtlichen Ordnungskräfte lassen nun Drohnen aufsteigen, die mit einem kleinen Flammenwerfer bestückt sind und den Müll an Ort und Stelle abfackeln. Ein Video aus der Stadt Xiangyang zeigt, dass diese Methode relativ gut funktioniert: