Fachkongress für Top-Entwickler: Erstmals Android Entwicklerkonferenz auf der IFA

Erstmalig findet vom 3. bis 5. September 2017 eine der weltweit führenden Android-Entwicklerkonferenzen, die »Droidcon Berlin«, im Rahmen der IFA statt. Mehr als 1.000 Softwareentwickler werden erwartet.

»Miss IFA« freut sich über 1.000 Softwareentwickler, die zum Kongress Droidcon erstmals auf die IFA kommen
(Foto: Messe Berlin)

Das von Google entwickelte Betriebssystem Android hatte nach Zahlen des Marktforschungsunternehmens Gartner Ende 2016 bei Smartphones einen Marktanteil von über 80 Prozent. Damit ist es die erfolgreichste mobile Plattform für Smartphones weltweit. Neben der Vorherrschaft bei Smartphones wird das Betriebssystem inzwischen auch bei Smart-Home-Produkten, wie etwa bei »intelligenten« Waschmaschinen und Kühlschränken sowie bei Smart-TV genutzt.

»Wir freuen uns sehr, mit der Droidcon Berlin eine weitere Partnerveranstaltung an Bord zu haben. Als etablierter Fachkongress für Top-Entwickler mit qualitativ hochwertigen und sorgfältig kuratierten Inhalten, ergänzt sie perfekt das bestehende IFA-Programm. Gleichzeitig stärken wir damit weiter grundlegende Contententwicklungen«, unterstreicht IFA-Projektleiter Dirk Koslowski.

»Die Droidcon Berlin eröffnet für beide Seiten neue Möglichkeiten. Aussteller können die IFA zusätzlich für die Fortbildung ihrer Android-Entwickler nutzen und ihre Produkte anderen Android-Entwicklerteams präsentieren«, erläutert Droidcon-Gründer Boris Jebsen. Zu den Unternehmenspartnern der Droidcon-Konferenz gehören Firmen wie Microsoft, Google, Sony, Intel, Facebook, Twitter und Amazon.

Droidcon Berlin 2017
3. bis 5. September 2017
City Cube Berlin
Halle A, Raum A1-A3