IFA: Drahtlose Design-Lautsprecher von Bang & Olufsen

Bang & Olufsen setzt bei seinen neuen »Beosound«-Lautsprechern auf ein ungewöhnliches Design. Die konischen Geräte lassen sich in der Mitte des Raumes platzieren und strahlen in alle Richtungen ab.

Beosound 1 (vorn) und Beosound 2 (hinten) von Bang & Olufsen
(Foto: Bang & Olufsen)

Die beiden edlen Lautsprechersysteme »Beosound 1« und »Beosound 2« von Bang & Olufsen sollen nicht nur durch guten Klang bestechen, sondern im heimischen Wohnzimmer auch ein optisches Highlight darstellen. Die konisch geformten Geräte aus Aluminium liefern 360 Grad-Sound: Der Treiber sitzt mittig im oberen Teil des Lautsprechers, wo ein Reflektor dafür sorgt, dass die Musik in alle Richtung abstrahlt. Ein Sockel am unteren Ende soll helfen, die Bässe abzuleiten.

Beide Lautsprecher nehmen Musik drahtlos entgegen und unterstützen DLNA, Apple Airplay und Google Cast. Zudem bieten sie Zugriff auf Spotify und Deezer. Die Steuerung erfolgt per App oder – etwas ausgefallener – am Gerät selbst. Dort erkennt ein Näherungssensor, wenn der Nutzer vor dem Lautsprecher steht, und wendet ihm die Bedienoberfläche zu. Durch Wischen kann er dann beispielsweise durch Lieder skippen, durch Antippen wird die Musikwiedergabe pausiert oder wieder gestartet. Die Lautstärke lässt sich durch Drehen des oberen Lautsprecherteils anpassen.

Der Beosound 1 ist der etwas kleinere der beiden Lautsprecher. Er soll sich bei Bedarf gut in andere Zimmer tragen lassen und dort Musik im Akkubetrieb abspielen. Er ist ab sofort verfügbar, der UVP liegt bei 1.295 Euro.

Ende Oktober soll dann der Beosound 2 folgen, dessen UVP bei 1.695 Euro liegt. Er ist dem Hersteller zufolge für den stationären Einsatz gedacht und soll mit seinem größeren Gehäuse einen noch klareren Klang liefern.