Neue »ROG«-Notebooks von Asus: Asus-Notebooks für Egoshooter und Multiplayer Games

Hardware für jedes Genre: Asus hat neue Notebooks seiner Gamer-Reihe »Republic of Gamers« (ROG) vorgestellt, die für alle Arten von Computerspielen gerüstet sind.

Die Notebooks der »ROG Strix SCAR Edition« sind speziell für Egoshooter entwickelt

Von Counter Strike bis Player Unknown’s Battlegrounds (PUBG): Die neuen Gaming-Notebooks aus der Asus-»ROG«-Serie sind für die unterschiedlichsten Genres von Computerspielen ausgerüstet.

So sind die Modelle der »ROG Strix SCAR Edition« speziell für Egoshooter entwickelt, bei denen es vor allem auf Schnelligkeit ankommt. Damit sich Gamer nicht mehr zwischen Leistung und Mobilität entscheiden müssen, hat Asus die Power eines Desktop-PCs in ein kompaktes Notebook-Format gepackt. Bei der Ausstattung wurde auch an die Spieler der »Multiplayer Online Battle Arena« (MOBA) gedacht und die Edition auch für die virtuelle Arena optimiert.

Die Modelle der »ROG Strix GL703/GL503 SCAR Edition«sind mit Intels »Core i5«- beziehungsweise »i7-7700HQ«-Prozessor der siebten Generation und »Nvidia Geforce GTX 1070«-Grafik ausgestattet. Außerdem stehen bis zu 32 Gigabyte DDR4-2400 RAM, 512 Gigabyte NVMe-M.2-SSD und 1 Terabyte »FireCuda SSHD« zur Verfügung.

Die Modelle verfügen über ein entspiegeltes und blickwinkelstabiles Full-HD-Display. Das 120 Hz-Panel mit nur 5 Millisekunden Reaktionszeit und die »Nvidia G Sync«-Technologie sollen für ein besonders flüssiges Gaming-Erlebnis sorgen.

Die »SCAR Edition« umfasst außerdem Modelle mit 144-Hz-Panel. Das »Aura«-Gaming-Keyboard bietet mit präzisen Druckpunkten, abgerundeten Tasten, WASD-Markierung, smarten Hotkeys, »Aura-RGB«-Beleuchtung und Anti-Ghosting-Technologie die passende Ausrüstung für Egoshooter und andere schnelle Spiele.

Übersicht