Gamescom 2017: Mehr Aussteller, mehr Besucher: Gamescom knackt Besucherrekord

Mehr Fläche, mehr Aussteller und mehr Besucher: Mit mehr als 350.000 Besuchern knackte die Kölner Gamescom ihren eigenen Besucherrekord und ließ die beiden anderen Top-Messen in Deutschland – CEBIT und IFA – erneut hinter sich.

Gamescom auch als Business-Plattform etabliert

(Foto: Koelnmesse)

Bereits zum Auftakt der Gamescom-Woche lockte das Game-Developer-Event Devcom über 3.000 Besucher nach Köln. 140 Sessions auf zehn Bühnen und 200 Speaker ermöglichten einen Einblick in die Welt der Spieleentwicklung und einen Ausblick in die Zukunft der Games-Industrie. Neben klassischen Konferenzteilen und Workshops sorgten insbesondere die Public Keynotes für volle Säle.

850 Fachbesucher verzeichnete der Gamescom Congress, der sich als Think Tank für Games und Digitalisierung versteht. Im Konferenzprogramm gaben 114 Speaker aus dem In- und Ausland einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen und die Zukunft digitaler Spiele.

Auch das neue Veranstaltungsformat Spobis Gaming & Media zog mehr als 700 Teilnehmer aus den Branchen Sport, Medien und eSports an. Die Themen des Kongresses richteten sich an der Schnittstelle von eSports/Gaming und Sportbusiness aus.

Den Abschluss der Gamescom-Woche 2017 bildete am Sonntag das Gamescom City Festival auf zentralen Plätzen der Kölner Innenstadt.

2018 findet die Gamescom von Dienstag, 21. August, bis Samstag, 25. August statt.

Übersicht