»Shuttle DH270«: Shuttle: Mini-PC für Multi-Bildschirm-Arbeitsplätze

Shuttles neuer Mini-PC ist mit aktuellen LGA1151-Desktop-Prozessoren mit HDMI 2.0-Anschluss bestückbar. Damit lassen sich Multi-Bildschirm-Arbeitsplätze oder Digital-Signage-Szenarien mit bis zu drei 4K-Monitoren betreiben.

»Shuttle DH270«
(Foto: Shuttle)

Dank Intels »H270«-Chipsatz bietet nun auch Shuttle Mini-PCs für aktuelle, gesockelte LGA1151-Desktop-Prozessoren mit HDMI 2.0-Anschluss an. Als erses Modell ist der »Shuttle DH270« im Format 19 x 16,5 x 4,3 Zentimeter verfügbar. Das platzsparende Stahlgehäuse trotzt Umgebungstemperaturen bis 50 Grad Celsius und ist dank VESA-Halterung und diverser Gewindeöffnungen auch für individuelle Befestigungskonzepte geeignet.

Das XPC-Barebone bietet Platz für ein 2,5-Zoll-Laufwerk, eine NVMe-SSD sowie zwei SO-DIMM-Slots für bis zu 32 Gigabyte DDR4-Speicher. Es eignet sich für beliebige Intel-Core-Prozessoren (LGA1151) der sechsten und siebten Generation bis 65 Watt TDP. Zwei M.2-Steckplätze auf dem Mainboard, 1x M.2-2280 und 1x M.2-2230, sind beispielsweise für SSD- und WLAN-Modul vorgesehen.

Mit einem HDMI 2.0- und zwei HDMI 1.4b-Ports ermöglicht der Mini-PC Multi-Bildschirm-Arbeitsplätze oder Digital-Signage-Szenarien mit bis zu drei 4K-Monitoren. Eine weitere Premiere ist der USB-Typ-C-Anschluss an der Frontblende des DH270. Zu den weiteren Anschlüssen zählen 2 mal USB 3.0, 4 mal USB 2.0, 2 mal Gigabit Ethernet, 2 serielle Schnittstellen sowie Ein- und Ausgänge für Audio. Auch ein Cardreader für SD-Speicherkarten ist integriert.

Wie seine Vorgängermodelle verfügt der Mini-PC über einen Remote-Power-On-Anschluss. Über diesen lässt sich ein zweiter Power-Button realisieren, um das Gerät auch an schwer erreichbaren Orten zu betreiben.

Das XPC-Barebone DH270 ist ab sofort bei Shuttle sowie bei Also, Api, Ingram Micro, Wave und Wortmann erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 280 Euro.