Vernetzungsoffensive von Michael Telecom: Alle 11 Minuten verliebt sich ein Fachhändler …

… in das Partnernetzwerk von Michael Telecom. So jedenfalls stellt sich das der TK-Distributor vor und setzt auf Vernetzung – von Kunden und Resellern untereinander.

1.600 Fachhändler im Lead Market

Magnus Michael verspricht auf der Herbstmesse von Michael Telecom am 13./14. Oktober in Bohmte viele spannende Neuerungen für Händler mit Ladengeschäft und Systemhäuser
(Foto: CRN)

Smart PoS kann ein Weg sein, aber auch der klassische Promoter hilft nach wie vor bei der Kundenbildung. Auf ihn sollten Händler gelegentlich zugreifen, sagt Michael. Über das digitale Partnernetzwerk (Lead Market) des TK-Distributors lassen sie sich tageweise bald buchen. Michael Telecom wird zur Herbstmesse mit der Düsseldorfer Promoter-Agentur Pool zusammen diesen Service für Fachhändler anbieten. Eine Stellenbörse wird ebenfalls integriert.

Dreh- und Angelpunkt der Vertriebs- und Lösungsunterstützung von Michael Telecom ist der seit Ende 2015 existierende Lead Market. Rund 1.600 Reseller und Systemhäuser nutzen diese Vernetzungsplattform – und zwar nicht als Akquise-Tool, sondern auch für den Austausch bei technischen Problemstellungen, bei der Projektunterstützung, in der Abwicklung von Servicefällen.

Hier versteht sich der TK-Distributor mit seinen 140 Mitarbeitern auch ein gutes Stück weit als VAD. Neben der Digitalisierung am PoS baut Michael Telecom mit seiner vor zwei Jahren gegründeten Gesellschaft Cloud System Integrator (CSI) Kompetenzen für die Cloudifizierung jeglicher Dienste auf, beispielsweise IP-Telefonie und stellt Lösungen dem Fachhandel und Systemhäusern zur Verfügung. Dazu gehört beispielsweise aktive Netzwerkanalyse in Echtzeit vom Partner Nextragen Solutions – als Clouddienst für monatliche Abogebühr den Resellern des TK-Distributors bereitgestellt. Ein Button auf der Webseite eines Fachhändlers integriert, sei ein ideales Diagnosetool für potenzielle Kunden, das Reporting ein Türöffner für Cloud-Dienste jeglicher Art, schwärmt Magnus Michael.

Türöffner für Partner ist auch die CSI, die Anwendern aus dem Mittelstand berät. »Mit der CSI sprechen wir den Mittelstand zwischen 200 und 300 Millionen Euro Umsatz an«, sagt Michael. Daraus können Leads entstehen, die an den Lead Market weitergeheben werden. Es gehe nicht um Direktgeschäft eines VADs, sondern um aktive Vertriebsunterstützung und Neukundengewinnung für den Channel. »Wir sind Parship für den Fachhandel«, sagt Magnus Michael und schaut alle elf Minuten auf sein Smartphone, ob es mit dem Verlieben auf seinem Business-Netzwerk auch wirklich klappt.

Übersicht