Benq: Optimiert für Designer

Farbgenauigkeit und Detailtreue – auf diese Features setzt Benq bei seinen Modellen der »Monitore für Designer«. Der neueste Monitor soll die» sRG« und »Rec. 709« Standards zu 100 Prozent abdecken. Das Display hat zudem eine WQHD-Auflösung.

(Foto: Benq)

Mit dem » PD2500Q« stellt Benq ein weiteres Display seiner Modellreihe »Monitore für Designer« vor. Der Bildschirm hat eine Diagonale von 25 Zoll und eine WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln im 16:9-Format. Das integrierte IPS-Panel erzeugt laut Hersteller exakte Farbwerte, um eine genaue Reproduktion der Original-Inhalte zu gewährleisten. Dazu ist das Display bereits ab Werk zu 100 Prozent auf den sRGB- Farbraum und den Rec. 709 Standard kalibriert. (Die Farbwiedergabe ist Technicolor zertifiziert.)

Zu den weiteren Features des Displays gehört neben der Farbgenauigkeit auch eine weite Blickwinkelstabilität. Die Darstellung und die Farben werden dabei bei einem Betrachtungswinkel von 178 Grad vertikal und horizontal noch optimal dargestellt. Das sehr schmale Rahmendesign ermöglicht zudem den nahezu lückenlosen Übergang des Arbeitsbereiches auf zwei oder mehrere Monitore dank Daisy-Chain. Drei spezielle »Designer-Modi« können individuell eingestellt werden und sollen für mehr Präzision bei der Arbeit und Darstellungsqualität sorgen. Im Einzelnen sind das der »Darkroom«-, der »CAD/CAM«- und der »Animations«-Modus.

Universelle Anschlüsse für HDMI, Display Port, Mini Display Port und USB 3.1 sorgen für optimale Konnektivität. Auch augenschonende Features sind integriert. Dazu gehört die »Low Blue Light«-Technologie, die den Anteil des blauen Lichts reduziert und die »Flicker Free«-Technologie, die für eine flimmerfreie Darstellung sorgt. Zum Schutz vor störenden Spiegelungen wurde auf die Bildschirmoberfläche ein »Anti-Glare-Finish« aufgebracht. Desweiteren lässt sich der Monitor neigen, drehen und in der Höhe verstellen.

Der Benq PD2500Q ist ab sofort bei Also, Api, Bluechip und Ingram Micro erhältlich. Er soll 439 Euro (UVP) kosten.