Interview mit Comteam-Geschäftsführer Sven Glatter: »Vor allem hybride Ansätze sind beliebt«

Vor allem bei den auf deutsche Mittelstandskunden zugeschnittenen Cloud- und Managed-Services-Angeboten, sieht Sven Glatter eine deutlich ansteigende Nachfrage. Bei den Distributionsangeboten sieht der Comteam-Geschäftsführer die Spezialisten im Vorteil.

Comteam-Chef Sven Glatter
(Foto: Comteam)

CRN: Marktanalysen legen nahe, dass sich die anfängliche Zurückhaltung deutscher Firmenkunden gegenüber Cloud-Computing-Lösungen auflöst. Können Sie diesen Trend bestätigen?

Sven Glatter: Wir erleben eine deutliche Zunahme der Anfragen. Vor allem hybride Ansätze sind aktuell sehr beliebt. Unternehmen lagern einzelne Prozesse aus, bewerten Erfahrungen und gehen dann meist mit weiteren Projekten den nächsten Schritt Richtung Cloud. Die Entwicklung geht dabei über unverbindliche Anfragen deutlich hinaus. Partner, die einen eigenen Lösungsansatz anbieten, profitieren besonders. Dabei sind es vor allem in Deutschland verwurzelte und auf den Mittelstand ausgerichtete Angebote, mit denen Unternehmen den Eintritt in die Cloud angehen.

CRN: Welche Cloud-Lösungen werden von den Endkunden besonders stark nachgefragt? Was sind bei Cloud-Services die bestimmenden Themen?

Glatter: Das kommt stark auf die jeweiligen Bedürfnisse an, aber Speicherlösungen und Office 365 sind durchgängig sehr beliebt.

CRN: Welche Fortschritte haben die Handelspartner Ihrer Einschätzung nach hinsichtlich der Transformation Ihrer Geschäftsmodelle gemacht?

Glatter: Hier ist das Feld gemischt. Wir haben Partner, die schon alle Prozesse umgestellt haben, andere stehen noch am Anfang.

Übersicht