Hardy Köhler im Interview mit CRN-TV: Kronos baut auf starke Partnerschaften im Channel

Hardy Köhler, Kronos Head of EMEA Channels, erläutert im Interview mit CRN-TV wie der Workforce-Management-Spezialist den europäischen Markt erschließen will und welche Partner er dafür braucht.

Hardy Köhler ist seit Februar Head of EMEA Channels bei Kronos
(Foto: CRN)

Seit gut einem Monat ist Hardy Köhler Head of EMEA Channels bei Kronos. Der Anbieter von Workforce-Management-Lösungen betreut weltweit bereits mehrere Zehntausend Unternehmenskunden mit mehr als 40 Millionen an die Kronos-Software angeschlossenen Mitarbeitern, darunter auch rund die Hälfte der Firmen in der Fortune 1.000-Liste. Obwohl Kronos damit als Weltmarktführer in diesem stark wachsenden Segment zählt, muss der Anbieter bei der nun geplanten Eroberung des europäischen Marktes quasi bei Null anfangen, wie Köhler im Interview mit CRN-TV erklärt. Damit liegt eine Mammutaufgabe vor Köhler und seinem Team, für die sich der »Channelfuchs« aber dank der starken Rückendeckung aus der Konzernzentrale in den USA aber bestens gerüstet sieht. Als Grundlage dafür will Köhler zunächst eine starke Partnerlandschaft aufbauen, die sowohl den Zugang zu den Kunden als auch entsprechendes Know-how und Kapazitäten mitbringt, um die Lösungen in die Unternehmen zu tragen. Welche Voraussetzungen dafür gefragt sind und welche Benefits und Unterstützung sich die Partner von Kronos erwarten können, skizziert Köhler im Gespräch mit CRN-Redakteur Lars Bube auf der CeBIT: