Snom Technology: Kompakte IP-PBX für kleine Büros

Der Berliner Anbieter Snom Technology AG erweitert das Produktportfolio mit der IP-Telefonanlage »ONE mini« um eine kompaktes Modell speziell für kleine Unternehmen.

Telefonanlage in Tablet-Größe: »snom ONE mini«. (Herstellerfoto)

Die »snom ONE mini« ist in etwa so groß wie ein Tablet PC, unterstützt aber dieselben Funktionen wie eine »ausgewachsene« IP-PBX: Anrufbeantworterfunktion, Auto Attendant, Agentengruppen, webbasierte Einrichtung und Konfiguration (Provisioning), integrierte Mobiltelefonie. Nutzer der »snom ONE mini« können bis zu 20 Nebenstellen einrichten und alle verfügbaren IP-Endgeräte von Snom integrieren. Weitere Merkmale:

• Kompaktes Design mit Solid-State-Drive: kleines, sehr leises Gerät ohne bewegliche Teile.

• Niedriger Energieverbrauch: braucht circa 90 Prozent weniger Strom als eine herkömmlichen IP-PBX.

• 1 Gigabit Ethernet-Konnektivität: keine Stromverkabelung notwendig aufgrund PoE (Power-over-Ethernet).

• Network-ready: kein zusätzlicher Server für netzwerkbasierte Dienste nötig.

• Integration über eine standardisierte SIP-Schnittstelle

• IPv6-Unterstützung

• Optionale Festnetzanbindung per Gateway und bis zu zehn SIP-Leitungen

• Linux-Betriebssystem: mit Installation weiterer Dienste wie VPN, DCHP-Server und VLAN lässt sich das Gerät anpassen

• Unterstützt Back-up- und Ausfalldienste.

Der Hersteller wird das neue TK-System auf der Fachmesse »Voice + IP« (Stand C05) vorstellen, die am 30. und 31. Oktober in Frankfurt/Main stattfindet.