Umbenennung der TK-Unit: Aus Brightstar wird Tech Data Mobile

Nachdem Tech Data die restlichen Unternehmensanteile in Höhe von 50 Prozent am Joint Venture Brightstar Europe (BEL) übernommen hat, steht nun zum 10. Oktober die Umfirmierung der Einheit an: Aus Brightstar/Tech Data wird dann Tech Data Mobile.

TD-CEO Robert Dutkowsky

Tech Data zahlte dem Joint Venture-Partner Brightstar 165,6 Millionen US-Dollar in bar für die Anteile am Joint Venture sowie die Rückzahlung aller von Brightstar an das Joint Venture ausgegebenen Darlehen. Aufgrund dieser Transaktion berichtet Tech Data eine Reduktion der Kapitaleinlagen in Höhe von rund 86 Millionen US Dollar. Dies entspricht dem Gegenwert der Kaufpreisprämie zuzüglich Transaktionskosten.

Brightstar Europe war laut Auskunft des Distributors bereits eine konsolidierte Tochtergesellschaft der Tech Data Corporation. Daher seien mit der Übernahme der restlichen Unternehmensanteile keine Auswirkungen auf Umsatz, Rohertrag und das Betriebsergebnis im Geschäftsjahr 2013 zu erwarten. Dagegen erwartet die Firma nach Abschluss der Transaktion positive Auswirkungen auf den Jahresüberschuss und den Gewinn pro Aktie für das Geschäftsjahr 2013. Tech Data-Ceo Robert Dutkowskykommentiert: »Die Übernahme des kompletten Firmenanteils unterstreicht einmal mehr unser Engagement auf dem europäischen Mobilfunkmarkt, in den wir große Hoffnungen setzen.« Tech Data Mobile soll als eine Einheit der »Collections of Specialists« die Diversifizierungsstrategie des Unternehmens vorantreiben.

Die deutsche TK-Einheit mit etwa 23 Mitarbeitern hat ihren Sitz in Georgsmarienhütte (nähe Osnabrück) und wird von Torben Pedersen geleitet. Die Webseite der TK-Unit lautet nun: www.techdatamobile.de.