iPad Mini im Anmarsch: Apple startet Produktion von kleinerem iPad

Apple soll die Produktion eines kleineren iPads gestartet haben. Das Gerät soll noch im Oktober vorgestellt werden und eine Displaygröße von 7,85 Zoll haben.

Bald auch in mini: das iPad von Apple. © Apple

Apple will sein Geräteportfolio weiter ausbauen. Dazu hat der Konzern jetzt laut einem Zeitungsbericht die Produktion eines kleineren iPad-Modells gestartet. So soll das das Gerät eine Displaygröße von 7,85 Zoll haben. Sehr wahrscheinlich wird auch das iPad Mini mit einem Retina-Display ausgestattet sein, wenn auch in einer etwas geringeren Bildauflösung als das aktuelle iPad, wie das »Wall Street Journal« berichtet. Mit einem Vorstellungstermin wird gegen Ende Oktober gerechnet. Gerüchten zufolge sollen am 10. Oktober Einladungen zur Präsentation verschickt werden, wie das Magazin Fortune berichtet.

Obwohl Steve Jobs seinerzeit den kleineren Formfaktor als »Totgeburten« verspottet hat, will Apple jetzt auch in diesem Bereich tätig werden. Jobs bezeichnete damals die 7-Zoll-Geräte als zu groß, um die Handlichkeit eines Smartphones zu besitzen und zu klein, um ein ordentliches Tablet-Gefühl zu erzeugen. Dennoch hat der neue Apple-CEO Tim Cook angekündigt, das Feld mit günstigeren Tablets mit 7-Zoll-Formfaktor nicht kampflos zu überlassen.

Beim aktuellen iPad hat sich die Größe seit der ersten Generation nicht verändert. Nach wie vor hat das Gerät einen 9,7-Zoll großen Bildschirm. Das iPad dominiert laut Experten von Gartner und IDC den Markt. Bis zu 70 Prozent soll Apples Tablet auf sich vereinen. Doch die Konkurrenz von Google, Amazon und demnächst auch Microsoft zwingt das Unternehmen anscheinend zum Handeln.