Interview: Rainer Wolf: Apple: Fünf iPhones statt ein iPhone 5

Wieder einmal wartet derzeit mindestens die halbe IT-Welt gespannt auf eine große Apple-Keynote, mit der am Mittwochabend das iPhone 5 präsentiert werden soll. Rainer Wolf, Geschäftsführer der Arktis Software GmbH, sprach mit crn.de über seine Erwartungen als Apple-Händler und die Wahrscheinlichkeit eines iPad Mini.

Apple-Fanboy Rainer Wolf rechnet fest mit einem iPad Mini. (Bild: Arktis / Rainer Wolf)

Bereits seit Monaten – genau genommen seit der offiziellen Vorstellung des iPhone 4S Anfang Oktober 2011 – spekuliert die Fachwelt inzwischen schon wieder über den nächsten iPhone-Coup von Apple. Dutzende Fotos und noch viel mehr Gerüchte ranken sich um das iPhone der nächsten Generation, sein mögliches Design und seine Features. Alleine schon die Frage, ob es wirklich iPhone 5 heißen wird, füllt ganze Foren. Darüber hinaus wird spekuliert, dass Apple gleichzeitig noch ein iPad Mini vorstellen könnte. Zwar hatte Steve Jobs persönlich dies gerne als unsinnig abgetan, allerdings hat sich die Tablet-Welt seit der Einführung des ersten iPads auch schon wieder gehörig gewandelt. Und so könnte es nur konsequent sein, Samsung Amazon und Co mit ihren 7 Zoll Modellen etwas entgegen zu setzen. Im Interview mit crn.de sieht auch Rainer Wolf, Geschäftsführer der Arktis Software GmbH und seit vielen Jahren im Geschäft mit Apple-Produkten und Zubehör, eine gute Chance für die Vorstellung eines kleineren iPads:

crn.de: Herr Wolf, Hand aufs Herz. Wird es ein »New iPhone« oder ähnliches geben, oder hat Apple aus dem Fehlversuch beim letzten iPad gelernt und wird doch lieber bei »iPhone 5« bleiben, wie es die Einladung auch andeutet?

Wolf: Die Einladungen von Apple mit der aufgedruckten »5« sprechen eine klare Sprache. Wir erwarten definitiv morgen das »iPhone 5«.

crn.de: Glauben Sie, oder wissen Sie?

Wolf: Wir wissen leider genauso viel bzw. genauso wenig wie das »gemeine Volk«, aber das ist ja nichts Neues vor einer Apple Keynote. Immerhin wissen selbst die Apple Store Mitarbeiter bis zum Tag der Keynote selbst nichts Konkretes. Die Paletten mit dem Apple Werbematerial dürfen selbst in den Apple Stores erst nach der Keynote von den Store-Leitern geöffnet werden. Apple nimmt das sehr genau.

crn.de: Dann lassen Sie uns anders fragen: Wird es wirklich nur ein neues iPhone geben, oder ist vielleicht auch etwas an den Gerüchten dran, dass es mehrere Varianten geben könnte?

Wolf: Wir wissen lediglich, dass unser Apple Zulieferer fünf neue Produktnummern unter dem Label »iPhone X« angelegt hat. Wir rechnen also morgen mit fünf verschiedenen Modellvarianten, wobei eine Variante sicherlich ein abgespecktes iPhone 4S neben den iPhone 5 Neuheiten sein wird. Aber auch das ist natürlich noch nicht bestätigt und kann sich in letzter Minute noch ändern.