Android-Smartphone: Galaxy S3 knackt 10 Millionen Marke

Samsung scheint den Geschmack der Kunden auf den Kopf getroffen zu haben. Der Konzern meldet, dass das Samsung Galaxy S3 schon 10 Millionen Mal verkauft wurde. Auch ein Update auf Android 4.1 soll schon bereitstehen.

Top-Smartphone und Top-Seller: Das Samsug Galaxy S2 © Samsung

Samsung hat mit seinem aktuellen Top-Smartphone Galaxy S3 die 10-Millionen-Marke geknackt. Obwohl das Gerät erst seit Ende Mai im Handel ist, scheint Samsung mit dem Galaxy S3 den Geschmack der Kunden getroffen zu haben. Das Unternehmen selbst rechnete mit dem Erreichen dieser Marke erst gegen Ende Juli.

Einen weiteren Schub bekamen die Verkaufszahlen durch den Verkaufsstart in den USA.Dort ist das Galaxy S3 seit einigen Tagen im Handel. Die Absatzzahlen sollen außerdem weiter steigen: Fachleute rechnen, dass sich das S3 bis zum Marktstart des neuen iPhone 5 sehr gut verkaufen wird und schon im Herbst die 20-Millionen-Marke reißen könnte. Manche Analysten gehen sogar noch einen Schritt weiter und erwarten in diesem Jahr sogar den Verkauf von 40 Millionen Geräten. Damit würde dem Galaxy S3 den Titel des am besten verkauften Android-Smartphones einbringen.

Ein weiterer Faktor könnte diese Zahlen noch begünstigen. Laut einem Branchengerücht des Onlinedienstes SamMobile, soll für das Samsung Galaxy S3 das Update auf Android 4.1 fast fertig sein. Der Rollout könnte bereits im August oder im September gestartet werden, und dem Smartphone einen weiteren Schub verpassen.

Wie sich das S3 gegen das neue iPhone 5 aufstellen kann, wird der Herbst zeigen; dann soll Apples neues Smartphone erscheinen.