Verwandlungskünstler: Asus Padfone kommt nach Europa

Seit zwei Wochen ist es in Taiwan verfügbar. Jetzt hat Asus das neue Padfone auch für Europa angekündigt. Der Verwandlungskünstler vereint Handy und Notebook in einem Gerät.

Das Asus Padfone will aus dem Smartphone einen vollwertigen Arbeitsplatz machen ©Asus

Vor über einem Jahr hat Asus das Padfone erstmalig vorgestellt. Durch Hardware-Erweiterung soll die Verwandlung des Smartphones in ein vollwertiges Notebook möglich sein.

Die Basis des Systems bildet das Padfone, ein Android-4.0-Gerät mit Dual-Core-Prozessor und Super-AMOLED-Display. Durch Andocken an die »Padfone Station« wird aus dem Smartphone ein vollwertiges 10-Zoll-Tablet mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln. Die zweite Erweiterung ist eine Anstecktastatur namens »Padfone Station Dock«. Beide Docks verfügen über einen extra Akku mit je 6600 Milliamperestunden Kapazität, so dass der Strom im Betrieb nicht so schnell ausgehen sollte.

»Padfone Station« und »Padfone Station Dock« sind allerdings nicht im Lieferumfang des Padfones inbegriffen. Asus hat bisher noch keine offiziellen Preise genannt, man darf aber davon ausgehen, dass das Padfone mit allen Erweiterungen im Bereich eines guten Ultrabooks liegen dürfte.

Ob das Padfone tatsächlich die von Asus erhoffte Revolution im Smartphone-Markt auslösen kann, bleibt abzuwarten. Aber es ist auf jeden Fall eine interessante Lösung, um das Smartphone in die reguläre Arbeitsumgebung zu integrieren.