Dray Tek erweitert Portfolio: VDSL-Router mit BPjM-Jugendschutz

Dray Tek bringt jetzt die auf der CeBIT angekündigte Router-Serie »Vigor 2850« auf den Markt. Eine Besonderheit: Der VDSL-Router hat das Jugendschutzmodul der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) an Bord.

Jugendschutzmodul integriert: Dray Tek-Router 2850. (Herstellerfoto)

Die neue Router-Serie »Vigor 2850« stellt nicht nur VDSL-Verbindungen her, das integrierte Modem ist auch abwärtskompatibel zum ADSL2/2+- Standard. Zusätzlich kann die separate Ethernet-WAN-Schnittstelle genutzt werden, um Verbindungen über ein externes Modem (xDSL, Kabel-Internet, etc.) herzustellen. Mobile Internetverbindungen können mit Hilfe eines separaten USB-Modems aufgebaut werden. Alle Schnittstellen können zudem für Load-Balancing oder Fail-Over genutzt werden.

Nutzerfreundlich: IPTV ist durch den integrierten Assistenten zügig eingerichtet, lediglich eine einzige Konfigurationsseite muss ausgefüllt werden, damit das Fernsehen aus der Telefondose funktioniert.

Drei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen für das LAN und IEEE 802.11n WLAN (2,4GHz / 5GHz, n-Modelle) sorgen für schnelle Verbindungen. Zu den weiteren Merkmalen gehören bis zu 32 VPN-Tunnel (IPSec, PPTP und L2TP), VoIP (V-Modelle) und die Möglichkeit, ein 3G-Modem per USB- Schnittstelle als Backup-Verbindung zu nutzen.

Zudem sorgt die professionelle Firewall für die nötige Sicherheit, Angriffe aus dem WAN und unerwünschter Netzwerkverkehr aus dem LAN sind mit der richtigen Konfiguration gebannt. Der kinder- und jugendgerechte Internetzugang wird über das BPjM-Modul realisiert, der über die Firewall-Regeln für einzelne Nutzer oder Nutzergruppen festgelegt werden kann. Der Garantiezeitraum beträgt drei Jahre ab Kaufdatum.