iPod-Palette erhält Refresh: Das sind die neuen Apple-Knaller

Apple hat neue Modelle seiner MP3-Player vorgestellt. Das Flaggschiff iPod touch bekommt einen neuen, schlankeren Look. Der beliebte iPod nano steckt in einem noch kleineren, quadratischen Gehäuse mit Multitouch-Interface und auch der iPod Shuffle wurde generalüberholt. Deutlich kleiner, schwarz und ohne Festplatte zeigt sich das neue Apple TV, das jetzt nur halb so viel kostet wie die Vorgängerversion.

Apple hat seine iPod-Produktpalette runderneuert. Der iPod Touch hat einige Ausstattungsmerkmale des iPhone spendiert bekommen, darunter eine intergrierte Kamera und das so genannte Retina-Display mit einer Auflösung von 960 x 640 Pixeln. Mit einer Höhe von 7,2 Millimeter ist das neue Modell auch schlanker als sein Vorgänger. Der neue iPod Touch kostet mit acht GByte Speicher 229 Euro. Modelle mit 32 und 64 Gigabyte sind für 299 und 399 Euro erhältlich.

Auch der neue iPod nano, der beliebteste aus Apples iPod-Familie, ist deutlich kleiner geworden. Gegenüber seinem Vorgänger ist er in Abmessung und Gewicht um nahezu die Hälfte geschrumpft. Dafür hat er jetzt ein multitouchfähiges Display bekommen. Mit einer Diagonalen von knapp vier Zentimetern und einer Auflösung von 240 x 240 Pixeln ist es so groß, dass vier Icons im iPhone-Look darauf passen. Die vom Vorgängermodell bekannte Funktionen wie das UKW-Radio und ein Schrittzähler bleiben auch beim neuen Nano erhalten. Mit einem Speichervolumen von acht GByte kostet der iPod Nano künftig 159 Euro, mit 16 Gigabyte 189 Euro.

Der überarbeitete iPod Shuffle vereint die Vorzüge seiner beiden Vorgänger - die am Gerät angebrachten Tasten des Shuffle der zweiten Generation und die Sprachsteuerung der dritten Generation. Ein Display hat auch der neue Shuffle nicht. In das Gehäuse des nur 12,5 Gramm schweren Gerätes ist ein Clip integriert, um den Player an der Kleidung zu befestigen. Der neue Shuffle kostet mit zwei GByte Speicher 49 Euro. Alle neuen iPods sind ab der kommenden Woche erhältlich.

Übersicht