CRN Channel-Champions 2017 | Telekommunikation: Die Kommunikations-Könige

Angesichts der immer enger werdenden Verzahnung von Telekommunikations- und IT-Welt müssen die TK-Reseller intensiv betreut werden. Wie das gelingt, haben im laufenden Jahr diese drei Channel-Manager besonders erfolgreich gezeigt.

(Foto: Fotolia)

Zwar sind die Zeiten der ungebremsten Wachstumsraten im Telekommunikationsmarkt vorbei, aber dennoch bleibt das Geschäft für Hersteller und Reseller genauso lohnenswert wie spannend. Neben dem konstant hohen Umsatzniveau sorgen dafür auch neue Technologien und die damit verbundene immer engere Verzahnung mit der IT-Welt. Allerdings bringt diese Erweiterung der Kompetenzen auch erhebliche Herausforderungen für die Anbieter und ihre Partner mit sich. Gewachsene Strukturen müssen aufgebrochen und der neuen Realität angepasst werden, um angesichts der schnellen Transformation des Geschäfts nicht ins Hintertreffen zu geraten. Bestes Beispiel ist die Umstellung auf All-IP, die allen Beteiligten viel Arbeit mit sich bringt, dafür aber auch die Chance auf zusätzlichen Umsatz und neue Kunden bietet.

Als Schnittstelle zwischen den Herstellern und ihren Partnern kommt den Channel-Managern dabei eine besonders wichtige Aufgabe zu, die weit über die reine Vertriebsthematik hinausgeht. Sie müssen ihren Partnern gangbare Wege in die Digitalisierung der Telekommunikation aufzeigen und sie fit für die Zukunft machen. Da es hier oft auch um geschäftskritische strategische Entscheidungen geht, sind große Nähe und Vertrauen Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Aus Sicht der Partner haben diese Herausforderung in den letzten Monaten drei Vertriebsverantwortliche besonders gut gemeistert und sich damit den titel als CRN Channel-Champions 2017 redlich verdient.