Foto der Woche: Selbstfahrender Linienbus

Im bayrischen Bad Birnbach startet die Deutsche Bahn die bundesweit erste Busverbindung mit einem autonomen Fahrzeug.

Der selbstfahrende Linienbus der Deutschen Bahn bietet Platz für 12 Passagiere
(Foto: Deutsche Bahn)

Der autonome Linienbus der Deutschen Bahn ist im bayerischen Kurort Bad Birnbach unterwegs. Er ist das erste selbstfahrende Fahrzeug im deutschen Straßenverkehr. Lasersensoren und Kameras liefern die nötigen Daten, damit der Bus den richtigen Weg findet. Er hat keinen Fahrer und weder Lenkrad noch Gaspedal. Jedoch ist ein Fahrtbegleiter dabei, der bei Bedarf eingreifen kann und um parkende Autos herumlenken muss. Die rund 700 Meter lange Strecke zwischen Ortszentrum und Therme legt der Linienbus auf öffentlichen Straßen zurück. Straßenschilder weisen auf das autonome Fahrzeug hin. Der Bus verfügt über sechs Steh- und sechs Sitzplätze und ist zunächst mit gemütlichen 15 bis 20 Kilometern pro Stunde unterwegs. Die Nutzung ist kostenlos. Für 2018 ist eine zusätzliche Verbindung geplant.

Die Deutsche Bahn will ihre Kunden langfristig nicht nur fahrerlos befördern, sondern auch auf Wunsch. Gebündelt werden diese »On-Demand-Angebote« mit und ohne Fahrer bei der Deutschen Bahn unter der neuen Marke »ioki«. Die Wortschöpfung speist sich aus den »Input«, »Output« und »Künstliche Intelligenz«.