Unify Partner Conference: Unify setzt auf Channel-Wachstum

Auf der Partner Conference in Monte Carlo stellte Unify neue Lösungen und Programme vor. Die Integration des Unternehmens in die neue Muttergesellschaft, den Atos-Konzern, wird fortgesetzt.

Die Unify-Partnerkonferenz fand in Monte Carlo statt
(Foto: Unify)

Unify-Chef Bernd Wagner kündigte am Rande der Konferenz an, dass er die Integration des Unternehmens in die neue Muttergesellschaft, den Atos-Konzern, vorantreiben soll. Diese Mitteilung dürfte Spekulationen beenden, dass für die Unify-Produktsparte erneut ein Käufer gesucht werden soll.

Unter dem Motto »Advance: Choose your next move« zeigte Unify in Monte Carlo, wie das Unternehmen Partner auf ihrem Weg in die Cloud unterstützt – in ihrem eigenen Tempo und mit Technologien, die zu ihren individuellen Strategien passen. Damit unterstrich Unify erneut seine Verpflichtung für eine Channel-First Business-Strategie. Aktuell werden mehr als 57 Prozent der Produkte über den Channel vertrieben. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Partner um 34 Prozent gewachsen: 437 neue Partner kamen hinzu. Damit umfasst das Channel-Netzwerk von Unify insgesamt 2.809 Partner in rund 120 Ländern.

»Die Branche verändert sich gerade enorm. Es ist inspirierend zu sehen, wie die Channel-First-Strategie von Unify sowohl für das eigene Business als auch für das globale Partnernetzwerk positive Ergebnisse liefert«, so Bernard Frossard, CEO der Swisspro Solutions AG. »In Zukunft werden auch wir OpenScape Cloud nutzen, um unsere Geschäftsziele schneller zu erreichen. Der Vorteil liegt vor allem darin, dass wir unsere Kunden so auf ihrer Reise begleiten können – auf dem für sie passenden Weg und in ihrem Tempo, egal ob On-Premise, hybrid oder in der Cloud. Unify macht das möglich«.

Unify hat mehrere neue Programme eingeführt, die darauf abzielen, die Zusammenarbeit mit den Partnern und zwischen den Partnern weltweit zu intensivieren. Eines dieser Programme ist Service Connect, eine serviceorientierte Community innerhalb von Circuit.

Während der Konferenz wurden mehrere Partner ausgezeichnet, die von Unify und von Unify Partnern nominiert und gewählt worden waren, darunter allerdings keine deutschen Partner. Mehr als 150 Partner nahmen an der Veranstaltung teil.

In einer aktuellen Umfrage unter den wichtigsten strategischen Partnern von Unify heben die Befragten vor allem die Zuverlässigkeit des Unternehmens in einem sehr unberechenbaren Markt hervor. Darüber hinaus schätzen sie den technischen Support sowie die Schulungen und die vermittelten Inhalte. Die Partner honorieren die Expertise von Unify im Markt sowie die Stärke und Bandbreite des Portfolios. Die Mehrheit der befragten Partner will das Geschäft mit Unify-Lösungen in den nächsten zwölf Monaten erweitern.