Damovo setzt auf UCC als Managed Service: »Mit Kommunikationslösungen den Prozess der Digitalisierung stützen«

Der IT-Integrator Damovo hat sich auf UCC-Lösungen spezialisiert, mit denen er als Managed-Service-Modell den gehobenen Mittelstand und Konzerne versorgt. Jetzt sollen Security-Angebote das Portfolio erweitern.

Dagmar Nies, Group Marketing Director bei Damovo
(Foto: Damovo)

Wenn am 24. und 25. Oktober mit der »Digital Transformation Convention« das große Digitalevent in München von CRN, Markt&Technik, Ihr Systemhaus und Medizin+ Elektronik stattfindet, wird auch der IT-Dienstleister Damovo ein Projekt vorstellen, mit dem er der Stadt Warschau die Onlinekommunikation mit ihren Bürgern ermöglicht hat. Überhaupt hat sich das Systemhaus mit seinen über 400 Mitarbeitern auf Kommunikation in Zeiten der Digitalisierung spezialisiert und in den vergangenen Jahren viel in umfangreiche Zertifizierungen investiert. »Wir sind der einzige ITK-Dienstleister in Europa mit den höchsten Akkreditierungen bei den vier UC-Anbietern (Avaya, Cisco, Microsoft und Mitel), die als führend im Gartner Magic Quadrant gelistet sind«, erläutert Dagmar Nies, Group Marketing Director bei Damovo, gegenüber CRN. Nachgewiesene Expertise ist für Damovo unumgänglich, schließlich betreut das Unternehmen Kunden im gehobenen Mittelstand ab 500 Arbeitsplätzen und global agierende Konzerne mit mehreren Tausend Beschäftigten. Insgesamt setzen über 2.000 Kunden laut Unternehmen auf Lösungen von Damovo.

Die Kundenstruktur bringt es mit sich, dass jedes Projekt des IT-Integrators individuell auf den jeweiligen Klienten zugeschnitten wird. Box-Moving findet bei Damovo nicht statt, dagegen können auch einmal mehrere Monate ins Land gehen, bis das Unternehmen einen neuen Kunden gewonnen und seine UCC- oder Contact-Center-Lösungen samt darunter liegendem Netzwerk und Cloud-Infrastruktur implementiert hat.

Übersicht