Mehr Umsatz und Gewinn: United Internet legt im ersten Halbjahr zu

Mit soliden Zuwächsen bei Umsatz und Gewinn ist United Internet weiter auf Kurs. Dazu trägt auch die vergangenes Jahr übernommene Strato ihren Teil bei.

(Foto: United Internet AG)

Mit Marken wie 1&1, GMX und web.de hat die United-Internet-Gruppe ihre Geschäfte im ersten Halbjahr ausgeweitet. Der Umsatz stieg im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2016 um 3,9 Prozent auf 1,95 Milliarden Euro, wie das Unternehmen mit Sitz in Montabaur im Westerwald am Donnerstag mitteilte. Mit enthalten ist der Beitrag des Ende vergangenen Jahres übernommenen Internet-Dienstleisters Strato mit 31,7 Millionen Euro. In diesem Jahr hat United Internet auch die Mehrheit am Mobilfunkanbieter Drillisch übernommen. Im ersten Halbjahr seien 400 000 neuen Verträge abgeschlossen worden, teilte das Unternehmen mit. Damit führt die Gruppe jetzt insgesamt 19,24 Millionen kostenpflichtige Kundenverträge. Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen legte United Internet um 8,0 Prozent auf 429,9 Millionen Euro zu.