CRN-Leser wählen die Channel-Champions 2017 | Telekommunikation: Kapitäne auf dem rauen Telekommunikations-Meer

Der Telekommunikationsmarkt rückt im Zuge von All-IP immer näher heran an die IT-Welt, der Markt ist im Wandel. Doch werden dabei die Partner mitgenommen? Stimmen Sie bei der Wahl des CRN Channel-Champions 2017 darüber ab, welcher Manager aus Ihrer Sicht gute Arbeit macht und wo es nicht rund läuft.

Der Sympathisant

Thomas Schmieske, Leiter Channel Deutschland und Österreich bei Unify
(Foto: CRN)

Rund vier Jahre lang leitet Thomas Schmieske nun den Channelvertrieb bei Unify. Seitdem hat sich vieles getan, nicht nur in vertrieblicher Hinsicht. Im November 2015 entließ der Finanzinvestor The Gores Group sein »Kind« Unify in die IT-Welt: Für 590 Millionen Euro wurde der französische IT-Dienstleister Atos zum Mehrheitseigner des Konzerns. Wenn Siemens Enterprise Communications einst für proprietäre Lösungen und einen starken Direktvertrieb stand, dann gilt heute für Unify das Gegenteil: Das Unternehmen hat sich der Nutzung und Unterstützung offener Schnittstellen und Standards wie SIP verschrieben, der indirekte Vertrieb spielt eine gewichtige Rolle, wird aber auch gefordert.

Mit dem Thema Cloud sympathisiert Thomas Schmieske sehr: »Cloud Computing ist aus dem Business heute nicht mehr wegzudenken und entwickelt sich immer mehr zur Triebfeder für die digitale Wirtschaft. Das gilt auch für moderne Lösungen für Kommunikation und Zusammenarbeit« sagt der Channelchef. Unterstützt er den Handel auf dem Weg in den Cloud-Markt überzeugend, oder muss da noch nachgebessert werden? Stimmen Sie jetzt ab!