Gesichtserkennung ergänzt Touch ID: Apple HomePod verrät Details zu iPhone 8

Findige Apple-Fans haben in der Firmware des Smart-Home-Systems HomePod einige interessante Hinweise zu Design und Features des iPhone 8 aufgespürt. Demzufolge wird das neue Flaggschiff-iPhone sich erstmals auch per Gesichtserkennung entsperren lassen.

»Face ID« mit Infrarotaufnahmen

Gleich an mehreren Stellen fand Steve Troughton-Smith Hinweise auf die neue Funktion Face ID
(Foto: Screenshot @stroughtonsmith, Twitter)

Denn laut den Informationen aus dem Inneren des HomePod wird das BiometricKit des iPhone 8 so erweitert, dass das Smartphone sowohl wie bisher per Touch ID als auch über eine neue Gesichtserkennungsfunktion »Face ID« entsperrt werden kann. Den Informationen aus dem Code zufolge, setzt Apple bei Face ID auf Infrarotaufnahmen. Hier nutzt das Unternehmen also die eigene Verspätung dazu, um aus den Schwächen und Fehlern der Android-Konkurrenz zu lernen, die dieses Feature schon länger anbietet. Während sich beispielsweise die Gesichtserkennung des Samsung-Flaggschiffs Galaxy S8 teilweise sogar von Fotos auf anderen Smartphones austricksen lässt (siehe: Biometrie-Panne bei Samsungs Galaxy S8), soll Apples Methode sicherstellen, dass es sich tatsächlich um das Gesicht und nicht nur um ein Bild des Besitzers handelt. Insbesondere im Zusammenhang mit sicherheitskritischen Diensten wie dem Bezahlen per Smartphone wäre das ein echter Vorteil gegenüber der Konkurrenz.

Zu den normalen neuen Modellen iPhone 7S und 7S Plus konnten die Apple-Freunde indes bislang noch keine expliziten Hinweise in der Firmware des HomePod aufspüren. Dies könnte allerdings auch damit zusammenhängen, dass es sich im Wesentlichen kaum von der aktuellen Generation unterscheiden soll. Es ist aber zu erwarten, dass auch die normalen iPhones einige der Neuerungen wie die Statusleiste und Tap to Wake bekommen könnten. Die offizielle Vorstellung der neuen iPhones wird wie üblich mit einer Keynote Anfang September erwartet – die in diesem Jahr allerdings erstmals im Auditorium auf dem neuen Apple-Campus stattfinden dürfte.

Übersicht