Aktienhandel: Telekom erlöst mit Scout24-Anteilsverkauf 321 Millionen Euro

Mit dem Verkauf ihrer restlichen Scout24-Aktien hat die Deutsche Telekom gutes Geld verdient.

(Foto: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom hat mit dem Verkauf ihrer restlichen direkt gehaltenen Anteile am Onlineportalbetreiber Scout24 kräftig Kasse gemacht. Die Bonner platzierten die gut 10 Millionen Aktien für 32,20 Euro das Stück und erlösten brutto 321 Millionen Euro, wie die Telekom und die bei der Platzierung federführende britische Barclays Bank am Mittwoch mitteilten.

Die Telekom hatte am Vorabend angekündigt, ihre verbliebene direkte Beteiligung von rund 9,3 Prozent bei institutionellen Investoren platzieren zu wollen. Zudem trennten sich Mitglieder des Aufsichtsrats und Managements von Scout24 im Zuge der Platzierung von 300 000 Papieren oder etwa 0,3 Prozent der Anteile. Scout24 betreibt unter anderem die Vergleichsportale AutoScout24 und ImmobilienScout24 und ist im SDax notiert. Die Aktie fiel angesichts der Platzierung auf der Handelsplattform Tradegate vorbörslich um fast 5 Prozent.