Knox Configure: Cloudbasierte Konfiguration für mobile Endgeräte

Mit Knox Configure bietet Samsung jetzt einen cloudbasierten Dienst für IT-Administratoren und Systemintegratoren an, mit dem sich Smartphones und Tablets des Herstellers per Fernzugriff automatisiert konfigurieren lassen.

Mit Knox Configure bietet Samsung jetzt einen cloudbasierten Dienst für IT-Administratoren und Systemintegratoren an.
(Foto: Samsung Electronics)

Ein neues Serviceangebot für IT-Administratoren und Systemintegratoren bietet Samsung Electronics jetzt an: Knox Configure ist ein cloudbasierter Dienst, mit dem Smartphones und Tablets des Herstellers im Business-Einsatz auch in großen Stückzahlen per Fernzugriff und automatisiert konfiguriert werden können. So sollen die Geräte schnell und einfach auf bestimmte Nutzungsszenarien zugeschnitten und in Betrieb genommen werden können.

Über eine Webkonsole können Administratoren zunächst die passenden Konfigurationsprofile erstellen und an die entsprechenden Einstellungen und Restriktionen koppeln. Danach lassen sich die mobilen Geräte automatisiert aus der Ferne für den Einsatz im Geschäftsbetrieb vorbereiten. Dienste oder Hardwaretasten, die von dem eigentlichen Einsatz ablenken oder ihn beeinträchtigen könnten, lassen sich über den Clouddienst entfernen oder umkonfiguriere. Die Geräte werden dann per WiFi oder Carrier-Netzwerk mit den richtigen Profilen ausgestattet und können laut Hersteller direkt eingesetzt werden.

Knox Configure basiert auf Samsungs Knox-Plattform, einer mehrschichtigen Sicherheitsarchitektur, die in die Hardware und Software aktueller Endgeräte des Herstellers integriert ist. Der neue Dienst ist in zwei Varianten für unterschiedliche Anforderungen erhältlich. Mit der Einstiegsvariante »Setup Edition« können IT-Administratoren und Systemintegratoren Geräte einmalig konfigurieren und anpassen. Dadurch eignet diese Variante beispielsweise für die Konfiguration von kompatiblen mobilen Endgeräten als Abonnement-Prämien. Die »Dynamic Edition« ist als professionelle Variante dazu geeignet Unternehmensgeräte mit erweiterter Konfiguration per Push-Update-Funktion auszurollen, Sicherheitseinstellungen vorzugeben oder um Geräte in den Kiosk-Modus zu versetzen. So können beispielsweise nur einzelne Apps dauerhaft angezeigt und von Anwendern benutzt werden. Auch Geräte, die von mehreren Anwendern gemeinsam genutzt werden, lassen sich mit der Dynamic Edition entsprechend vorkonfigurieren.

»Mit Knox Configure geben wir IT-Administratoren einen umfangreichen Service an die Hand, um auch große Mengen an Samsung Geräten schnell, einfach und zielgerichtet aufzusetzen«, sagt Sascha Lekic, Director IT & Mobile Communication B2B beim Samsung. Geräte-Wiederverkäufer und Carrier können Knox Configure beispielsweise nutzen, um Zeit und manuelle Arbeit zu sparen, die eventuell bislang nötig war, um Samsung Geräte vor der Auslieferung an ihre Kunden einzurichten.

Mindestvoraussetzung für die Nutzung von Knox Configure sind Samsung Galaxy Endgeräte mit Android N beziehungsweise Knox Version 2.7.1. In Deutschland ist Knox Configure in Kürze als lizenzpflichtiges Produkt über alle deutschen Samsung Knox Reseller erhältlich.