Wasserdichtes iPhone mit Glasgehäuse und Funktionsleiste: Erste Bilder vom iPhone 7s, 7s Plus und 8

Je näher der Vorstellungstermin im Herbst rückt, desto mehr Details zum neuen iPhone geraten vorab an die Öffentlichkeit. Neben Bildern des Gehäuses sind jetzt auch Informationen zur kabellosen Ladetechnologie und dem neuen Display mit eigener Funktionsleiste aufgetaucht.

Das soll das Geäuse des iPhone 8 sein, das auf weniger Größe mehr Display unterbringt als das iPhone 7
(Foto: reddit.com)

Noch ist es einige Monate hin, bis Apple im September vermutlich seine neue iPhone-Generation sowie eventuell ein eigenes Gerät zum zehnjährigen Jubiläum vorstellen wird. Doch auch wenn der Hersteller selbst sich wie üblich sehr bedeckt hält und noch nicht einmal bestätigen will, dass er auch in diesem Herbst wieder ein neues Smartphone-Lineup präsentieren wird, tauchen im Internet beinahe täglich neue Gerüchte und mehr oder weniger heiße Insider-Informationen zu den Geräten auf. Schon seit einigen Wochen kursieren etwa immer wieder Mockups vom Design des iPhone 8, das vielleicht auch ganz anders heißen soll. Jetzt sind auch erste echte Fotos aufgetaucht, die das neue Gehäuse in seinem finalen Stadium zeigen sollen und interessante Details verraten.

So beenden die auf der Diskussionsplattform Reddit veröffentlichten Bilder etwa die bisher geführte Diskussion, ob Apple die Dual-Kamera horizontal oder vertikal einbauen wird. In den Gehäusen auf den Fotos ist die entsprechende Aussparung beim Jubiläums-Modell horizontal. Dies soll laut Informationen aus dem Kreis weiterer Zulieferer, die angeblich bereits mit der Produktion begonnen haben, der Nutzung von Augmented-Reality-Funktionen im iPhone 8 geschuldet sein. Ob dabei die Technologie des vor zwei Jahren von Apple gekauften deutschen Unternehmens Metaio oder eine andere zum Einsatz kommt, ist aber bisher noch nicht bekannt. Beim iPhone 7s Plus hingegen bleiben die Kameralinsen vertikal angeordnet, das iPhone 7s kommt den Bildern zufolge weiterhin mit nur einer Linse aus.

Darüber hinaus zeigen die Fotos für alle drei Modelle eine fast rahmenlose Schale, die aus einer Art Glas zu bestehen scheint. Das deckt sich mit Berichten von Zulieferern wie Wistron, dessen CEO Robert Hwang gegenüber Nikkei ausgeplaudert hat, dass das neue iPhone eine Glas- statt der bisherigen Aluminiumhülle bekommen soll, um kabelloses Aufladen zu ermöglichen. Allerdings war dieses Feature bislang stets nur in Zusammenhang mit dem iPhone 8 diskutiert worden und nicht mit den beiden iPhone 7s-Modellen.

Übersicht