Wasserdichtes iPhone mit Glasgehäuse und Funktionsleiste: Erste Bilder vom iPhone 7s, 7s Plus und 8

Je näher der Vorstellungstermin im Herbst rückt, desto mehr Details zum neuen iPhone geraten vorab an die Öffentlichkeit. Neben Bildern des Gehäuses sind jetzt auch Informationen zur kabellosen Ladetechnologie und dem neuen Display mit eigener Funktionsleiste aufgetaucht.

Mehr Display bei gleicher Größe

Alle drei neuen iPhone-Modelle erhalten den Fotos zufolge das Glasgehäuse und die kabellose Ladefunktion
(Foto: reddit.com)

Zudem bestätigte Hwang auch gleich noch die Vermutung, dass die neuen iPhones besser gegen Wasser und Staub geschützt sein soll, als ihre Vorgänger. So sehr der Wistron-Chef die wissbegierige Apple-Community im Netz mit solchen Informationen erfreut, so sehr könnten diese auf der anderen Seite seinen Auftraggeber Apple verärgern, der das indische Unternehmen gerade erst in die Reihe seiner Zulieferer aufgenommen hat. Apple-Chef Tim Cook sieht es gar nicht gerne, wenn Informationen über neue Produkte vorab durchgestochen werden, zumal auf so offiziellem Weg.

Eine weitere interessante Information zu den potenziellen Eigenschaften des neuen iPhones kommt außerdem noch von der Webseite MacRumors. Deren Macher haben unter den Besuchern ihres Blogs in letzter Zeit ein bislang unbekanntes Gerät ausgemacht, das mit iOS 11 läuft und dessen Display eine erweiterte Auflösung zu den bisherigen iPhone-Modellen aufweist. Das wird als Bestätigung dafür angesehen, dass das iPhone 8 ein größeres Display mit einer speziellen Funktionsleiste am unteren Rand bekommt, in die auch der Home-Button mit Fingerabdrucksensor integriert ist. Bei gleicher Baugröße wie dem iPhone 7 wächst das Display damit von 4,7 auf 5,8 Zoll, von denen 5,15 Zoll (1125 x 2436 Pixel) für normale Darstellungen oberhalb der Funktionsleiste genutzt werden. Laut MacRumors waren die IP-Adressen des auffälligen Geräts in Cupertino und teils sogar direkt bei Apple zu verorten.

Übersicht