Stärkere Unterstützung in Kernbereichen: Aetka mit neuem Partner-Bonus-System

Mit einem neuen Bonus-System will Aetka jetzt das Geschäft seiner Partner pushen. Mitglieder der Fachhandelskooperation haben die Chance, zusätzlich zwei Prozent auf ihren über Aetka realisierten Hardware-Umsatz und zwei Euro pro Freischaltung zu erhalten.

Aetka-Chef Uwe Bauer gibt den offiziellen Startschuss für das neue Bonus System.
(Foto: aetka)

Den offiziellen Startschuss für das neue Bonus System hat Aetka-Chef Uwe Bauer jetzt im Rahmen des Aetka-Geschäftsführertreffens gegeben. Mit dem neuen System sollen Partner besonders stark in bestimmten Kernbereichen unterstützt werden. Fachhändler und Systemhäuser, die sich in den Fokusthemen Smart Home, Online und GK-Netzevermarktung engagieren und ihr Geschäft über das Warenwirtschaftssystem Easyfilius steuern, sollen von einem attraktiven Bonus auf ihren Hardwareumsatz und ihre Freischaltungen profitieren.

Mitglieder der Fachhandelskooperation haben die Chance, zusätzlich zwei Prozent auf ihren über Aetka realisierten Hardware-Umsatz und zwei Euro pro Freischaltung zu erhalten.»Wir wollen, dass unsere Partner noch erfolgreicher am Markt sind. Mit dem aetka Bonus System fördern wir die Entwicklung unserer Partner, weil wir überzeugt davon sind, dass sich das Engagement in wichtigen Kernbereichen vorteilhaft auf ihr Geschäft auswirkt«, so Bauer.

Den Aekta-Bonus von zwei Prozent auf ihren Hardwareumsatz über die Kooperation und zwei Euro pro Freischaltung Fachhandelspartner, wenn sie in den Bereichen Branding, Online, Smart Home und Warenwirtschaft - beziehungsweise GK-Netzevermarktung für Partner mit Geschäftskundenausrichtung - aktiv sind. Diesen Bonus können die Partner in Kooperationsleistungen investieren, die ihrem Geschäftserfolg dienen, wie beispielsweise Marketingmaßnahmen, Online-Leistungen, Kfz-Leasing, Shopausstattung, Leadgenerierung, Warenwirtschaft. »Der Aetka Bonus ist ein kooperationstragendes System und hebt die Unterstützungsleistung für unsere Mitglieder auf eine neue Stufe«, ist Bauer überzeugt.

Um am neuen Bonus System teilzunehmen, muss sich der Fachhändler aktiv als Aekta-Partner zeigen. Das funktioniert über eine Fassade am Geschäft - oder, als BusinessPartner über Geschäftsdrucksachen und Firmenfahrzeug. Profitieren soll der Partner direkt durch mehr Kunden. Denn über aetka.de und zentrale Werbemaßnahmen soll er deutschlandweit vor Ort gefunden und Geschäft zu ihm gelenkt werden. Zudem erhält der Partner sofort einen Bonus von 0,5 Prozent auf seinen Hardwareumsatz und 50 Cent pro Freischaltung als »Branding-Anteil« am Gesamtbonus.

Profitieren sollen außerdem Fachhändler, die ihr Geschäft ins Internet erweitern und seine stationären Aktivitäten mit Onlinemaßnahme verzahnen. Auch dafür gibt es 0,5 Prozent auf den Hardwareumsatz sowie 50 Cent pro Freischaltung als »Online-Anteil« am Gesamtbonus.

Wer sich im Bereich Smart Home engagiert, am Aetka-Smart Home Konzept teilnimmt und die Lösungen zur Vernetzung von Heim und Büro in seinem Shop oder beim Geschäftskunden vor Ort präsentiert, profitiert ebenfalls. Dafür gibt es 0,5 Prozent auf den Hardwareumsatz sowie 50 Cent pro Freischaltung als »Smart Home-Anteil« am Gesamtbonus.

Partner, die das auf den TK-Fachhandel zugeschnittene Warenwirtschaftssystem Easyfilius nutzen, werden ebenfalls belohnt. Sie erhalten 0,5 Prozent auf den Hardwareumsatz sowie 50 Cent pro Freischaltung als »Warenwirtschafts-Anteil« am Gesamtbonus.

Für Business-Partner belohnt Aetka statt des Warenwirtschaftssystems das Engagement im Bereich GK-Netzevermarktung. Das gilt für Fachhändler mit Businesskundenausrichtung, die mittelständische Unternehmen über den Verkauf der TK-Lösung hinaus mit Freischaltungen von Mobilfunk, Festnetz- und Datenverträgen bedienen und betreuen. Sie erhalten 0,5 Prozent auf den Hardwareumsatz sowie 50 Cent pro Freischaltung als »Netzevermarktungs-Anteil« am Gesamtbonus.