Produktionsprobleme beim iPhone 8 / X: Apple verschiebt das Super-iPhone

Laut einem Bericht aus dem Umfeld von Foxconn muss Apple sein mit Spannung erwartetes Jubiläums-iPhone zum zehnten Geburtstag des iPhones wegen massiven Produktionsproblemen auf nächstes Jahr verschieben.

Laut einem Insider kann Apple das iPhone 8 / iPhone X nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt bringen
(Foto: Drobot Dean - Fotolia)

Seit Monaten wird bereits heiß darüber spekuliert, dass Apple den zehnten Geburtstag des iPhones mit einem besonders spektakulären Super-iPhone außerhalb der normalen Baureihe feiern will. Das iPhone 8 oder auch iPhone X soll mit zahlreichen Top-Features wie integrierter Augmented-Reality-Unterstützung, Doppelkameras, einem nahezu randlosen Display mit integriertem Home-Button und Fingerabdrucksensor, drahtlosem Laden sowie 2,5-D-Glas aufwarten. Wie ein aus dem Umfeld des Auftragsfertigers Foxconn stammender Informant jetzt gegenüber dem Infoportal Valuewalk behauptet, wird die große Geburtstagsparty allerdings wohl ins Wasser fallen. Der Quelle zufolge sind die bereits in den vergangenen Wochen von mehreren Seiten angesprochenen Probleme in der Produktion so groß, dass Apple das Geburtstags-iPhone nicht nur verspätet, sondern sogar erst im nächsten Jahr auf den Markt bringen kann.

Jedenfalls habe Apple aktuell bei Foxconn nur das iPhone 7S und 7S Plus bestellt, die eine Weiterentwicklung der aktuellen Modelle mit einigen kleineren Verbesserungen seien, wird der Insider zitiert. Die Produktion der beiden Geräte soll ihm zufolge voraussichtlich wie üblich im Juni beginnen, die Auslieferung würde damit dem normalen Zyklus der letzten Jahre entsprechend im September beginnen. Sollten sich diese Informationen bewahrheiten, dürfte das viele Apple-Fans nachhaltig enttäuschen, die angesichts der durchgesickerten Details schon voller Spannung auf den großen Wurf zum iPhone-Geburtstag im Herbst warten.