Unnötigen Stress vermeiden: Einfach mal »Nein« sagen

Dank moderner Kommunikationsmittel sind wir heute überall und jederzeit erreichbar. Unsere Arbeit ist längst nicht mehr an einen festen Ort oder an ein bestimmtes Zeitfenster gebunden. Beuten wir uns selber aus? Oder bietet sich am Ende sogar die Chance auf mehr Zufriedenheit?

(Foto: Kaspars Grinvalds - Fotolia)

Die Schlagzahl unseres Lebens ist heute höher als jemals zuvor. Ständige Leistungsbereitschaft und Reaktionsschnelligkeit sind im Berufsleben des Jahres 2017 längst Realität. Auch die Grenzen zwischen ­Arbeit und Freizeit verwischen zunehmend. Während Menschen noch vor einigen Jahren ihren Job bis zur Rente mehr oder weniger gut und zufrieden erledigen konnten, ohne Arbeitsplatzverlust befürchten zu müssen, müssen wir uns heute ständig neuen Situationen anpassen und flexibel bleiben. Doch wie das funktioniert, haben die meisten von uns nie gelernt. So neigen viele fast schon zum reflexhaften »Ja«-Sagen. Eine falsche Strategie, die uns auf Dauer die Leistungsstärke und sogar die Gesundheit kosten kann.

Wissenschaftler und Managementexperten sind sich sicher: Wir müssen lernen, selbst verantwortlich zu leben und unsere Entscheidungen gezielt zu treffen. Dabei spielt das »Nein« eine entscheidende Rolle. Wer seine Grenzen kennt und sie anderen klar aufzeigt, gewinnt die Zeit und den Freiraum, seine Stärken zu entwickeln und Möglichkeiten auszuspielen. »Das kannst Du doch sicher übernehmen… Gehört doch quasi sowieso mit zu deinem Bereich…Ist doch nur Stand-By-Notdienst am Wochenende, da passiert nie etwas « … Dietmar Röbel ist sauer. Jetzt soll er auch noch das Service-Team mitbetreuen und am Wochenende Notdienst schieben. Und das alles, ohne auch nur einen Cent mehr auf seiner Gehaltsabrechnung zu finden. Diskussionen mit der Familie wegen der Wochenendarbeit wird es überdies geben. Trotzdem sagt der 49-Jährige zu. Doch was soll er machen? Andere Kollegen stehen sicherlich bereits in den Startlöchern, um ihn zu ersetzen, oder? »Nein« zu sagen ist einfach keine Option. Doch, ist es!

Statt einfach nur für die Um- und Arbeitswelt zu funktionieren, gilt es für jeden einzelnen, das eigene Potenzial auszuloten und sich aktiv am Gestaltungsprozess zu beteiligen. Die Managementexperten Anja Förster und Peter Kreuz haben sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt. Sie sind davon überzeugt: »Ein klares Ja zu dem, was wir gewählt haben, und ein ebenso klares Nein zu dem, was uns vom Weg abbringt, sind Grundlage eines gelungenen Lebens.«

Übersicht