All-IP-Umstellung: Sichere Fernwartung für Kommunikationssysteme

Die All-IP-Umstellung stellt Anbieter auch in Bezug auf die sichere Fernwartung von Kommunikationssystemen vor neue Herausforderungen. Eine Lösung für dieses Problem bietet der Spezialdistributor Itas jetzt mit der herstellerübergreifenden Management Cloud »ITAS.MC« an. Entwickelt wurde die Lösung gemeinsam mit dem IT-Sicherheitsanbieter Infotecs.

All-IP stellt Anbieter auch in Bezug auf das Thema Fernwartung vor neue Herausforderungen.
(Foto: psdesign1 - Fotolia.com)

Die Umstellung auf All-IP schreitet voran. Auch beim Thema Fernwartung stehen damit Änderungen an. Der beim ISDN verwendete D-Kanal und die klassische Remote-Einwahl, die häufig für den Wartungszugriff auf die Telefonanlage verwendet werden, stehen nicht mehr zur Verfügung. Alle Anbieter von Telekommunikations- oder auch EMA-/BMA-Anlagen müssen daher die Herausforderung meistern, einen abgesicherten und kostengünstigen Zugriff auf diese Anlagen zu erhalten. Eine Lösung für dieses Problem will Itas jetzt mit der herstellerübergreifenden Management Cloud »ITAS.MC« bieten, die der Spezialdistributor gemeinsam mit dem IT-Sicherheitsanbieter Infotecs entwickelt hat.

Mit Hilfe der herstellerübergreifenden Management Cloud sollen TK-Anlagen-Anbieter und andere Vertriebspartner unkompliziert auf die Kommunikationssysteme, Infrastruktur und Peripherie ihren Kunden zugreifen können. Änderungen vor Ort bei den Kunden an der Netzwerkinfrastruktur, wie beispielsweise ein Port Forwarding, sollen dazu nicht erforderlich sein. Itas liefert nach eigenen Angaben eine mandantenfähige, vorkonfigurierte Plug-and-Play-Lösung, die sich innerhalb weniger Minuten und ohne großen Aufwand in die Netzwerkinfrastruktur der Reseller und bei deren Kunden integrieren lassen soll.

ITAS.MC verwendet den scheckkartengroßen Mini-PC Raspberry Pi als vollwertiges VPN-Gateway mit integrierter Firewall. Für Sicherheit sorgen soll dabei ViPNet VPN, die Verschlüsselungslösung des Partnerunternehmens Infotecs. Die Technologie bietet aufgrund ihres hochsicheren symmetrischen Schlüssel-Managements einen Military-Grade Sicherheitsstandard. Angriffe durch Cyber-Kriminelle wie Man-in-the-Middle oder Insider-Threats sollen so ausgeschlossen werden.

Itas bietet das Modell auf monatlicher Mietbasis an. Enthalten sind neben der Hardware, die Software inklusive Software-Pflege des Systems sowie die Nutzung des zugehörigen Cloud-Servers. Partner, die den Dienst selbst betreiben wollen, können ein Starter-Bundle kaufen. Falls die Arbeiten von unterwegs aus durchgeführt werden sollen, können TK-Anlagen-Anbieter und andere Vertriebspartner zusätzlich einen sicheren Fernzugang buchen. Damit können laut Anbieter die Anlagen der Kunden dann auch via Smartphone oder Tablet (iOS und Android) gewartet und konfiguriert werden.