Neuer Firmenservice der Telekom: Mobile Geräte verwalten und überwachen

Mit einem neuen Service der Telekom können Unternehmen jetzt den Datenverkehr ihrer Mobilgeräte in Echtzeit analysieren und erfahren so, wie Mitarbeiter diese Geräte nutzen.

Einen neuen Service zur Echtzeitanalyse von mobilem Datenverkehr bietet die Telekom an.
(Foto: Telekom Deutschland)

Wie nutzen Mitarbeiter eigentlich ihre mobilen Geräte? Antwort auf diese Frage erhalten Unternehmen künftig durch den neuen Service »Mobile Datamanagement Pro powered by Wandera« der Telekom. Damit können Unternehmen detailliert und in Echtzeit den Datenverkehr ihrer Mobilgeräte analysieren. Sie erfahren, in welchem Umfang Mitarbeiter private und geschäftliche Apps nutzen oder wie viel Datenvolumen sie für E-Mails und für die Recherche im Internet verwenden.

Der gemeinsam mit dem Partner Wandera bereitgestellte Telekom-Service hilft nicht nur bei der Auswertung der Daten. Darüber hinaus kann die IT-Abteilung mit dem Service auch Regeln für Teams oder einzelne Mitarbeiter aufstellen – etwa Apps ein bestimmtes Datenvolumen zuordnen oder Videoinhalte komprimieren. Außerdem lassen sich Datenvolumina für verschiedene Gruppen und Anwender festlegen. Die Lösung soll bei der Einhaltung von Unternehmensrichtlinien helfen, da unangemessene Apps oder Inhalte – zum Beispiel Glückspiel oder Erotik – komplett geblockt werden können. Per Anonymisierungstool besteht zudem die Möglichkeit, die Nutzerebene unkenntlich zu machen. Rückschlüsse auf den einzelnen Mitarbeiter und sein Nutzungsverhalten sind damit ausgeschlossen.

»Bei vielen Unternehmen ist das mobile Endgerät mittlerweile das maßgebliche Arbeitsinstrument. Daher wächst auch der Bedarf nach intelligenten Lösungen, welche das mobile Endgerät administrierbar und die Nutzung noch effizienter machen«, sagt Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden von der Telekom Deutschland. Nach der Installation von »Mobile Datamanagement Pro« läuft der Datenverkehr aller Mobilgeräte über das Cloud-Portal von Wandera, das in einem Telekom Rechenzentrum in Biere bei Magdeburg gehostet wird. Darüber können die Unternehmen dann sämtliche Daten steuern und analysieren. Die neue Lösung funktioniert mit ausgewählten Smartphones und Tablets und steht allen Mobilfunk-Bestandskunden der Telekom zur Verfügung, die darüber mindestens 25 Mobilgeräte managen wollen.