Lenovo: Zurück in die Motorola-Zukunft: Moto Z als Erbe des RAZR V3

In einem Vorschauvideo für seine Lenovo Tech World deutet der Hersteller eine Neuauflage des kultigen Klapp-Handys Motorola RAZR V3 an. Die Reminiszenz gilt wahrscheinlich dem modular erweiterbaren Moto Z als neuem Spitzenmodell.

(Foto: Screenshot YouTube Lenovo)

Mit seinem hauchdünnen Klapphandy RAZR V3 feierte Motorola in den 90er Jahren einen seiner größten Erfolge. Mehr als 130 Millionen Mal wurde das Gerät weltweit verkauft und avancierte damit zum Kultobjekt einer ganzen Generation von Mobiltelefonierern. Jetzt steht die scharfe Rasierklinge offenbar vor einem Comeback. Das legt zumindest ein aktuelles Video von Lenovo nahe, in dem das RAZR V3 die Hauptrolle spielt. Der chinesische Hersteller, der Motorola Mobility vor zwei Jahren von Google übernommen hatte, weist mit dem Clip auf seine Lenovo Tech World am 9. Juni hin, auf der traditionell die neuen Smartphone-Flaggschiffe des Unternehmens präsentiert werden.

Dass es sich bei dem neuen RAZR-Spross allerdings um ein einfaches Handy handeln wird, ist angesichts der Allgegenwärtigkeit von Smartphones und des Phablet-Trends genauso unwahrscheinlich, wie die Rückbesinnung auf die einstige Handy Maxime des »Kleiner ist besser«. Höchstwahrscheinlich spielt Lenovo mit der Vorschau auf das Moto Z an, das die Moto X-Familie ablösen und sich – statt des einstigen Klappmechanismus – modular erweitern lassen soll. Neben einem zusätzlichen Akku können an seinem Gehäuse nach ersten Informationen per Magnetverbindung auch eine bessere Kamera, zusätzliche Lautsprecher oder ein Projektor angedockt werden. Dass es sich dabei gleichzeitig um das im Januar auf der CES angekündigte erste Lenovo-Smartphone mit Googles 3D-Augmented-Reality-Technologie Project Tango handelt, ist hingegen unwahrscheinlich. Hierfür wird ein eigenes Modell von Lenovo unter dem eigenen Brand erwartet.

Das Moto Z wäre übrigens nicht das erste Comeback für die RAZR-Serie. 2011 und 2012 gab es mit den Modellen RAZR, RAZR HD, RAZR Maxx HD sowie dem RAZR M und seiner europäischen Variante RAZR i mit Intel-Prozessor schon einmal den Versuch, den klangvollen Namen mit einer Reihe von Android-Smartphones wiederzubeleben. Der Erfolg hielt sich damals allerdings in Grenzen und die Verkaufszahlen konnten nicht an die alten Rekorde anknüpfen. Nicht zuletzt durch den sensationellen Erfolg (der schon ursprünglich für die Geräte namensgebenden) RAZOR-Allianz im MMORPG Eve Online (#HereisRZR), durch den das Imperium kurz vor dem Gewinn des World War Bee steht, hat der Name gerade jedoch wieder eine merkliche Aufwertung erhalten. Lenovo überlegt deshalb auch entsprechende Modelle wie das Forkrul Maxx, das Mistiks Masters und das Lars Man Standing HD herauszubringen.