Regionale Erweiterung des Internet-Ökosystems: DE-CIX eröffnet Internet-Knotenpunkt in Düsseldorf

Der Betreiber DE-CIX eröffnet Anfang 2016 einen neuen Internet Exchange in Düsseldorf. Der Standort soll sich zum Brückenkopf für den Internetverkehr zwischen Frankfurt und dem Seekabel-Zugang in Amsterdam entwickeln.

Düsseldorf: Neuer Brückenkopf für den Internetverkehr vor dem Start
(Foto: Folker Lück)

Die DE-CIX Management GmbH eröffnet jetzt einen neuen Internet Exchange (IX) in Düsseldorf. DE-CIX Düsseldorf wird zum einen den regionalen Datenaustausch für die Metropolregion Rhein-Ruhr unterstützen, die mit ihren rund 10 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Region Deutschlands ist und – nach Paris und London – das drittgrößte regionale Bruttoinlandsprodukt in Europa aufweist.

Zum anderen soll sich der neue Internet Exchange in Düsseldorf aufgrund seiner günstigen geographischen Lage zu einem wichtigen Brückenkopf für den Internetverkehr zwischen dem größten DE-CIX Standort in Frankfurt und dem Seekabel-Zugang in Amsterdam entwickeln. DE-CIX Düsseldorf wird mit DE-CIX Apollon-Technologie ausgestattet und in einem Rechenzentrum von Interxion mit Zugang zu über 100 Telekommunikationsunternehmen, Internet Service Providern (ISP) und Inhalte-Anbietern sein Zuhause finden. Der Betriebsbeginn ist für das erste Quartal 2016 geplant.

Harald A. Summa, Geschäftsführer der DE-CIX Management GmbH und Chef des Eco-Verbands, erläutert die Entscheidung für den Standort: »Die NRW-Landeshauptstadt ist schon heute ein wichtiger Internetstandort, an dem nicht nur viele Telekommunikations- und Mobile-Unternehmen ihren Hauptsitz haben, sondern auch globale Fortune-500-Unternehmen wie Deutsche Telekom, RWE, Bayer, E.ON, ThyssenKrupp oder Henkel zuhause sind. Inmitten der bevölkerungsreichen Rhein-Ruhr-Region kann sich DE-CIX Düsseldorf in diesem Umfeld zum Zentrum eines lebendigen regionalen Internet-Ökosystems entwickeln, wo Datenverkehr für Millionen von Nutzern auf kurzem Weg schnell und effizient ausgetauscht wird«.

DE-CIX Düsseldorf ist neben unseren Austauschpunkten in Hamburg und München nun ein wichtiger Teil unserer regionalen IX-Familie in Deutschland“, so Summa weiter. Düsseldorf sei aus mehreren Gründen ein idealer Standort für den neuen Internet Exchange: „Die NRW-Landeshauptstadt ist schon heute ein wichtiger Internetstandort, an dem nicht nur viele Telekommunikations- und Mobile-Unternehmen ihren Hauptsitz haben, sondern auch globale Fortune-500-Unternehmen wie Deutsche Telekom, RWE, Bayer, E.ON, ThyssenKrupp oder Henkel zuhause sind. Inmitten der bevölkerungsreichen Rhein-Ruhr-Region kann sich DE-CIX Düsseldorf in diesem Umfeld zum Zentrum eines lebendigen regionalen Internet-Ökosystems entwickeln, wo Datenverkehr für Millionen von Nutzern auf kurzem Weg schnell und effizient ausgetauscht wird.“

Insgesamt bedient DE-CIX an zehn Standorten über 800 Netzbetreiber, Internet Service Provider (ISP) und Content-Anbieter aus mehr als 60 Ländern mit Peering und Interconnection Services.