Mobile Payment: Mobilcom-Debitel führt mobiles Bezahlen ein

In den bundesweit über 560 Shops von Mobilcom-Debitel sollen die Kunden bis zum Weihnachtsgeschäft per Smartphone auf NFC-Basis bezahlen können. Das System des Payment-Providers Atos Yotami wird auch Apple Pay unterstützen.

In Kürze verfügbar: NFC-Bezahlterminals in allen Mobilcom-Debitel Shops
(Foto: Mobilcom-Debitel)

Die Freenet-Tochter Mobilcom-Debitel erweitert die Bezahlmöglichkeiten in ihren Shops. Gängig ist zwar weiterhin das Bezahlen mit Bargeld, EC- und Kreditkarten. Immer mehr Kunden wünschen sich jedoch auch die Möglichkeit, mit dem Smartphone die Rechnungen begleichen zu können, was eine Bitkom-Studie aus dem Sommer 2015 untermauert. Danach stehen rund ein Drittel der Befragten (29 Prozent) dem kontaktlosen Bezahlen per Smartphone aufgeschlossen gegenüber, und fast die Hälfte (43 Prozent) der Kreditkartenbesitzer ist heute schon bereit für die NFC-Kreditkarte. Hubert Kluske, Geschäftsführer der Mobilcom-Debitel Shop GmbH fasst zusammen: »Mit der Einführung von NFC-Bezahlterminals in allen Mobilcom-Debitel Shops bieten wir unseren Kunden mit Mobile Payment noch mehr Wahlfreiheit beim Bezahlen«.

Voraussetzungen für kontaktlose Zahlungen sind ein NFC-fähiges Smartphone, ein NFC-Sticker mit entsprechender App oder eine NFC-fähige V-Pay-/Maestro-Debitkarte oder eine VISA- oder MasterCard-Kreditkarte. Mit der Technologie lassen sich Zahlungen noch schneller abwickeln, da das Durchziehen der Karte entfällt. Neben der einfachen Bezahlung unterstützen die Terminals auch Wallet-Dienste wie SmartPass, Base, Wallet und MyWallet sowie Apple Pay – ab Marktstart in den kommenden Wochen.