Onlinehandel: Mobilcom-Debitel bietet Shop-Abholung an

Der Provider Mobilcom-Debitel bietet seinen Kunden jetzt an, online bestellte Ware im Shop abzuholen. Bei Mobilfunk-Vertragsverlängerungen entfällt dadurch das Postident-Verfahren.

Mobilcom-Debitel-Shop: »Cross- und Upselling-Potenziale nutzen«. (Foto: Freenet AG)

Der selbsternannte »Digital-Lifestyle-Provider« bietet seinen Kunden ab sofort an, die über den Online-Shop georderte Ware in einen der bundesweit 550 Mobilcom-Debitel Shops liefern zu lassen. Vor allem beim Online-Abschluss eines Laufzeitvertrags profitieren die Kunden von dieser Variante, da das aufwendige Postident-Verfahren entfällt. Der Kunde braucht außerdem nicht zu Hause auf die Postzustellung warten, sondern kann die Ware zu einem selbstgewählten Zeitpunkt im Shop abholen. Der Provider erhofft sich durch das neue Angebot mehr Frequenz im stationären Handel. Kommt der Kunde zur Abholung in den Laden, will man zudem verstärkt Cross- und Upselling-Potenziale nutzen.

»Der Kunde spart sich den Aufwand für das Postident-Verfahren und kann das Telefon direkt im Shop einstellen lassen und freigeschaltet mitnehmen«, erläutert Hubert Kluske, Geschäftsführer bei Mobilcom-Debitel. »Mit dem Angebot forcieren wir den Multichannel-Ansatz bei Mobilcom-Debitel und versprechen uns eine Frequenzsteigerung in den Shops, die für den Verkaufsberater Cross- und Upselling-Potenziale bietet«.