Ausbau und Neuausrichtung:
Techedge mit neuem Geschäftsführer

von Nadine Kasszian (nadine.kasszian@crn.de)

15.10.2012

Gemeinsam mit dem bisherigen Geschäftsführer Markus Kraus übernimmt künftig Kai-Olaf Dammenhain die Geschäftsführung von Techedge. Dammenhain soll den Ausbau und Neuausrichtung der Techedge Group vorantreiben.

Kai-Olaf Dammenhain ist neuer Geschäftsführer und Partner der deutschen Techedge GmbH in Frankfurt, Bild: Techedge

Kai-Olaf Dammenhain ist neuer Geschäftsführer und Partner der deutschen Techedge GmbH in Frankfurt. Mit Markus Kraus, der bereits seit 2008 Geschäftsführer und Partner bei dem Unternehmen ist, wird Dammenhain den Ausbau und Neuausrichtung der Techedge Group, mit Hauptsitz Mailand, in Deutschland vorantreiben.

Dammenhain kommt von Capgemini und verantwortete als Head SAP Automotive Central Europe Projekte in der Branche Automotive. Zuvor war er Prokurist und Bereichsleiter bei CSC Ploenzke sowie Key Accout Manager bei Daimler Chrysler. Er war maßgeblich in die Neuausrichtung der CSC Ploenzke AG nach 2000 involviert. In den 80er Jahren arbeitete er wissenschaftlich am Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften von Prof. Joachim Milberg. Seit einigen Jahren ist er Lehrbeauftragter an der Berufsakademie Stuttgart, Fachbereich »Wirtschaftsingenieurwesen«, sowie Mentor im TUM2 Programm der TU München.

Die Techedge Group, 2003 in Italien gegründet, ist nach knapp 10 Jahren bereits ein globaler und zugleich lokaler Player in der Prozess- und SAP-Beratung. Die Dienstleistung konzentriert sich auf Prozess- und SAP-Lösungen, in Deutschland auf SAP-Mobile und Technologie, sowie Service- und Logistiklösungen.