CAD-Bereich von SPI Systemberatung:
Bechtle baut CAD-Geschäft mit weiterer Akquisition aus

von Nadine Kasszian (nadine.kasszian@crn.de)

03.08.2012

Nach dem Kauf von Solidline schlägt Bechtle erneut im CAD-Segment zu. Solidline übernimmt den Vertriebsbereich für die CAD-Software SolidWorks der SPI Systemberatung.

Norbert Franchi, Leiter des Geschäftsbereiches Software und Anwendungslösungen bei Bechtle, Foto: Bechtle

Das Bechtle hat sich erneut im CAD-Business verstärkt. Das vor kurzem vom Bechtle erworbene Unternehmen Solidline AG kauft den Vertriebsbereich für die CAD-Software SolidWorks der SPI Systemberatung GmbH aus Ahrensburg. Im Rahmen des sogenannten Asset Deals werden 19 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von SPI an den Standorten Ahrensburg bei Hamburg, Münster und Greifswald genauso übernommen wie die bestehenden Kundenverträge. Der geschlossene Vertrag gilt ab 1. August 2012. Beide Partner haben Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart.

Nach den im August 2010 und April 2011 erfolgten Akquisitionen der Solidpro GmbH und Solidline AG zeigt Bechtle erneut wie wichtig dieser Geschäftsbereich für das Systemhaus ist. Nach Angaben des IT-Spezialisten decken sich die Kompetenzen der neu gewonnenen Mitarbeiter vollständig mit dem Anforderungsprofil von Solidline und Solidpro.

»SPI verfolgt mit der Veräußerung eine Konzentration auf das Dienstleistungsangebot in seinen Geschäftsbereichen SheetMetal Solutions und Business Solutions. Seit mehr als 30 Jahren bieten wir für die blechverarbeitende Industrie sowie für das Banken- und Finanzgewerbe Beratungsleistungen und individuelle Softwareentwicklung an – beides bauen wir künftig weiter aus«, erläutert Jeanette Rouvel, Geschäftsführerin SPI Systemberatung GmbH.

Die 1980 gegründete SPI ist seit 1997 zertifizierter Partner von SolidWorks und bleibt in ihrem Geschäftsbereich SheetMetal Solutions weiterhin SolidWorks-Entwicklungspartner.

»Die ausgebildeten und erfahrenen Mitarbeiter steigern nicht nur unsere Präsenz an strategisch attraktiven Standorten, sondern stärken auch unsere Positionierung. Schon heute sind wir im deutschsprachigen Raum Marktführer für SolidWorks-Produkte. Unseren Vorsprung haben wir jetzt weiter ausgebaut«, so Theodor F. Huber, Vorstand, Solidline AG.

Die CAD-Kompetenz ist bei Bechtle Teil des Geschäftsbereichs Software und Anwendungslösungen. Damit bündelt der Konzern das Softwarelösungs- und Lizenzgeschäft. Auch künftig wollen Bechtle und SPI kooperieren. »Im Bereich SheetMetal Solutions werden wir weiterhin sehr eng mit SPI zusammenarbeiten und unseren Kunden aus der blechverarbeitenden Industrie spezialisierte CAD-Lösungen anbieten«, sagt der Leiter des Geschäftsbereichs bei Bechtle Norbert Franchi.

Verwandte Artikel