Optimierung und Planung von IT-Landschaften: Software AG übernimmt alfabet

Für eine nicht genannte Summe will sich die Software AG den auf Enterprise Architecture Management spezialisierten Softwarehersteller alfabet einverleiben.

Karl-Heinz Streibich, CEO der Software AG (Foto: Software AG)

Die börsennotierte Darmstädter Software AG will die Berliner alfabet AG übernehmen, die sich in Privatbesitz befindet und rund 90 Mitarbeiter beschäftigt. Sofern das Kartellamt nicht widerspricht, soll die Transaktion bis Ende Juni abgewickelt werden.

Durch die zunehmende Digitalisierung stünden heute viele Unternehmen vor der Herausforderung, ihre Geschäftsmodelle zu überdenken und durch innovative Technologien wie Cloud, Mobile, Social und Big Data zu modernisieren. Mit Software in den Bereichen Enterprise Architecture Management sowie IT Portfolio Management biete alfabet Unterstützung bei der entsprechenden Planung und Optimierung von IT-Landschaften. »Im Zuge der Digitalisierung von Unternehmen gewinnt die Optimierung von IT-Landschaften und Prozessen zunehmend an Bedeutung«, erläutert Karl-Heinz Streibich, CEO der Software AG.

Seit der Gründung im Jahr 1997 habe sich das Unternehmen hervorragend entwickelt, die marktführende Position hätten renommierte Analysten bestätigt, berichtet Erik Masing, CEO von alfabet. Die Software AG soll nun durch ihre globale Vertriebs- und Consulting-Organisation die weltweite Vermarktung der Angebote leisten. »Unsere Technologien ergänzen sich hervorragend«, meint Masing.

Die Software AG wiederum will durch die Übernahme ihr Portfolio im Bereich Integrations- und Prozesssoftware (Business Process Excellence) ausbauen.