Viele Nutzer, fallende Aktie: Facebook erreicht eine Milliarde Nutzer

Während die Aktie auf Talfahrt geht, erreichen die Nutzerzahlen neue Höhen. Jetzt hat Facebook die Marke von einer Milliarde Nutzern überschritten.

Trotz fallendem Aktien-Kurs, Facebook wächst unaufhörlich. © Facebook

Facebook hat ein neues Allzeithoch bei seinen Nutzerzahlen aufgestellt. Das Social Network hat die Marke von einer Milliarde Nutzern überschritten, die Facebook mindestens einmal im Monat aufrufen. Standesgemäß verkündete Facebook-Gründer Mark Zuckerberg den Rekord mit einem Facebook-Eintrag.

»Seit heute Morgen nutzen mehr als eine Milliarde Menschen monatlich Facebook. Einer Milliarde Menschen zusammenzubringen ist fantastisch und das, worauf ich mit Abstand am meisten stolz in meinem Leben bin«, schrieb Zuckerberg auf seine Facebook-Wall. Damit ist jetzt theoretisch jeder siebte Mensch auf der Erde bei Facebook. Dabei warten in China noch rund 1,3 Milliarden Menschen auf Facebook. Noch ist das Netzwerk dort nicht erreichbar.

Aktuell greifen laut Facebook rund 600 Millionen Nutzer mobil auf das Netzwerk zu. In diesem Bereich liegt auch das größte Problem des Unternehmens, da sich bisher auf den mobilen Endgeräten Werbung schlecht platzieren lässt.

Erst kürzlich sagte Zuckerberg in einem Interview mit dem US-Fernsehsender NBC, dass das Netzwerk allein in den vergangenen zwölf Monaten 200 Millionen neue Nutzer gewonnen hat. Auf die Frage, was der Facebook-Gründer über Wertverlust der Unternehmens-Aktie denke, erklärte der 28-jährige, das sich das soziale Netzwerk in einer schwierigen Phase befände, aber das Unternehmen an diesem Problem arbeite.