iOS 6 ohne YouTube: Apple sperrt Google weiter aus

Apple bringt iOS 6 für iPhones und iPads zum ersten Mal ohne vorinstallierte Youtube-App. Schon vor Wochen hatte Apple angekündigt auch einen eigenen Kartendienst anstelle von Google Maps zu setzen.

Diese App ist bei Apple nicht mehr vorinstalliert. Das tut uns leid. (c) Hersteller

Apple verzichtet bei seinem neuen mobilen Betriebssystem iOS 6 auf eine vorinstallierte Youtube-App. Als Grund gibt Apple eine ausgelaufene Lizenz an. Da Youtube aber zum Google-Imperium gehört, kann hinter dem Verschwinden der App auch mehr stecken. So kündigte Apple vor einigen Wochen an, auf Google Maps als Kartendienst zu verzichten und eine eigene Lösung auf das iPhone und das iPad zu bringen. YouTube-Fans müssen aber dennoch nicht auf die Videos unterwegs verzichten. Google kündigte an, bald eine neue Youtube-App über den Appstore anzubieten.