Social Network: Datenpanne bei Twitter

Twitter hat offenbar eine undichte Stelle: Hacker sollen mehrere tausend Passwörter erbeutet haben, die zu Konten des Kurznachrichtendienstes gehören.

Die sensiblen Daten sollen auf der Filesharing-Website "Pastebin" öffentlich einsehbar und laut dem US-Technikblog "Mashable" eine Warnung an alle Twitter-Nutzer sein: Das Unternehmen sei zu lax im Umgang mit Datenschutz.

Derzeit ermittelt Twitter, wie die Datenpanne zustandekam. Der Konzern beruhigt Profilinhaber damit, dass sich unter den veröffentlichten Informationen auch sehr viele Spam-Konten befinden, die nicht mehr aktiv sind. Zudem sollen zahlreiche Passwörter und E-Mail-Adressen nicht zueinander passen. Nutzern, die um die Sicherheit ihres Twitter-Accounts fürchten, rät das Unternehmen, ein neues Passwort festzulegen.