Mobile Geräte: Telekom und Lookout sichern gemeinsam

Den Schutz mobiler Geräte wollen jetzt die Deutsche Telekom und Lookout gemeinsam vorantreiben. Die beiden Unternehmen sind eine strategische Partnerschaft zur gemeinsamen Entwicklung und zum Vertrieb von entsprechenden Applikationen eingegangen.

Für die Sicherheit mobiler Geräte arbeiten nun die Deutsche Telekom und Lookout zusammen (Foto: FotolEdhar - Fotolia.com).

Im Zuge dieser Partnerschaft wird die Telekom zudem die App »Lookout Mobile Security« an ihre Kunden in Europa vertreiben. »Die meisten Nutzer von Smartphones individualisieren ihre Geräte durch Apps, die von den verschiedensten Firmen programmiert wurden«, erklärt Heikki Makijarvi, Senior Vice President Business Development, Deutsche Telekom. »Damit rücken Themen wie Sicherheit und Schutz der Geräte zwangsläufig immer stärker in den Mittelpunkt«. Weltweit werden mobile Geräte immer häufiger Ziele von Hacker-Attacken, Betrugsversuchen und Identitätsdiebstahl. So hat Lookout 2011 weltweit über neue 1.000 Exemplare mobiler Malware identifiziert, wobei sich deren Gesamtzahl seit Juli verdoppelt hat.

Mit der App von Lookout können Anwender ein gestohlenes oder verloren gegangenes Mobilfunkgerät orten, die Sicherheit von heruntergeladenen Applikationen prüfen und eigene Daten sichern. Über die Website www.mylookout.com/de/ de können mehrere Geräte gleichzeitig verwaltet werden.